Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2006

15:33 Uhr

Fußball Bundesliga

Bundesliga mit Zuschauerrekord in der Hinrunde

Die Bundesliga hat im WM-Jahr in der Hinrunde einen neuen Zuschauerrekord aufgestellt. Insgesamt zählte die höchste deutsche Spielklasse 5 708 999 Fans in den Stadien. Auch international ist Deutschland damit vorne.

Die Bundesliga boomt. In der abgelaufenen Hinrunde konnten die Vereine mit 5 708 999 Besuchern eine neue Zuschauer-Bestmarke aufstellen. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr von 5 311 927 Zuschauern geknackt. Mit einem durchschnittlichen Besuch von 37 314 Zuschauern rangiert die Bundesliga im internationalen Vergleich an der Spitze. Die englische Premier League (33 900) und die spanische Primera Division (27 800) folgen auf den Plätzen. Die DFL Deutsche Fußball Liga Gmbh gab am Mittwoch die offiziellen Zahlen bekannt.

BVB als Zuschauermagnet

Zuschauermagnet in der Bundesliga bleibt Borussia Dortmund mit rund 75 000 Fans pro Spiel. Dahinter folgen Bayern München (66 000) und Schalke 04 (ca 61 000). Die Eintrittspreise bewegen sich dabei im erträglichen Bereich. In der Bundesliga kostete in der Vorrunde ein Ticket inklusive Mehrwertsteuer und Abgaben an die öffentlichen Verkehrsbetriebe im Durchschnitt 18,71 Euro. Zum Vergleich: In der englischen Premier League liegt der Durchschnittspreis bei rund 44 Euro.

Auch die 2. Bundesliga erfreut sich großer Beliebtheit. Die letztjährige Bestmarke von 1 749 144 Zuschauern konnte nochmals deutlich übertroffen werden. In der Vorrunde 2005/2 006 zählten die Klubs 1 902 877 Zuschauer (Durchschnitt: 12 519) und freuten sich damit über eine Steigerung um neun Prozent. Ursächlich dafür ist auch der überwältigende Besuch bei 1 860 München in der neuen Allianz Arena mit durchschnittlich über 40 000 Zuschauern.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×