Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2010

14:02 Uhr

Fußball Bundesliga

Bundesliga-Trainer auf Löw-Einladung in Stuttgart

Auf Einladung von Joachim Löw treffen sich die Bundesliga-Trainer am Montag zu einer Tagung in Stuttgart. Nicht dabei sein wird Hoffenheim-Coach Ralf Rangnick.

Lädt zu einer Tagung ein: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Lädt zu einer Tagung ein: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Bongarts/Getty Images

Nationalcoach Joachim Löw hat für kommenden Montag die Kollegen aus der Bundesliga zu einer Trainertagung nach Stuttgart eingeladen. Zugesagt haben 17 Vereine. Bayern München ist durch Co-Traner Hermann Gerland vertreten, für den VfB Stuttgart erscheint Jens Keller. Entschuldigt hat sich Ralf Rangnick. Neben Löw werden aus dem Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft auch Hansi Flick und Andreas Köpke anwesend sein. Gemeinsam wollen sie die Bundesliga-Kollegen über ihre Planungen im WM-Jahr informieren.

Darüber hinaus stehen zwei Vorträge auf der Tagesordnung. Sportpsychologe Dr. Hans-Dieter Hermann, der die DFB-Auswahl seit nunmehr fünf Jahren betreut, referiert über das Thema "Psychiatrische Erkrankungen im Profifußball". Darüber hinaus ist Albert Capellas, der verantwortliche Koordinator für die Nachwuchsarbeit des FC Barcelona, zu Gast und stellt die Ausbildungsphilosophie seines Vereins vor.

Trainer besuchen Hoffenheim - Leverkusen

Vor der Tagung am Montagmorgen in Stuttgart besuchen die Trainer gemeinsam am Sonntagabend das Bundesligaspiel 1 899 Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen.

Bundestrainer Joachim Löw sagte vor dem Zusammentreffen in der Schwaben-Metropole, wo sich die WM-Kandidaten am 26. und 27. Januar einem Leistungstest unterziehen: "Wir freuen uns, dass die Resonanz der Bundesliga-Trainer zum wiederholten Male absolut positiv ist. Der regelmäßige Gedankenaustausch ist immer konstruktiv gewesen. Gerade im Blick auf die WM-Vorbereitung in den kommenden Wochen ist das für uns alle sehr wichtig."

DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, der die Tagung vorbereitet hat und ebenfalls in Stuttgart anwesend sein wird, betonte: "Das Treffen der DFB - und Bundesliga-Trainer hat sich bewährt. Von den Gesprächen über aktuelle und grundsätzliche Themen profitieren alle. Es ist ein wichtiges Signal für die Zusammenarbeit im Interesse des gesamten deutschen Fußballs."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×