Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2007

15:32 Uhr

Fußball Bundesliga

Bundesligisten haben Rückrundenstart fest im Blick

Das Feiern ist vorbei, jetzt gilt die Konzentration der Bundesliga-Profis der Vorbereitung auf den Rückrundenstart am 26. Januar. Als erste Teams sind dabei Rekordmeister FC Bayern München und der Hamburger SV am Ball.

Kaum ist Weihnachten vorbei und das neue Jahr hat begonnen, da gehen die ersten Bundesligisten schon in die Rückrunden-Vorbereitung. Rekordmeister Bayern München und der Hamburger SV starten am Donnerstag in ihre Trainingslager im warmen Süden. Beide zieht es zur Vorbereitung auf die Aufholjagd in der Rückrunde in die Vereinigten Arabischen Emirate. Auch der VfB Stuttgart hat in Dubai gebucht (ab 7. Januar).

Das bevorzugte Reiseziel der Bundesliga-Klubs ist jedoch Spanien, wohin gleich sieben Vereine vor dem Rückrunden-Start am 26. Januar fliegen. Herbstmeister Werder Bremen und Aufsteiger Energie Cottbus reisen in die Türkei, nach Portugal zieht es vier Mannschaften, nach Italien nur Bayer Leverkusen. Lediglich Schalke 04 verzichtet auf ein Trainingslager in warmen Gefilden und vertraut stattdessen darauf, dass der bislang milde deutsche Winter mild bleibt.

Bayern arbeiten auch für die Champions League

Die Bayern wollen in Dubai nach zwei freien Wochen die konditionellen Grundlagen zum Angriff auf die Tabellenspitze und zum Weiterkommen im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid legen. Zehn Tage wird das Team von Felix Magath in Dubai bleiben und dort auch an einem hochdotierten Einladungsturnier teilnehmen.

In dem treffen die Münchener im Halbfinale am 8. Januar auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon (17.45 Uhr MEZ/live bei arena). Der Sieger der Begegnung erwartet zwei Tage später im Finale den Gewinner der Partie zwischen dem Pele-Klub FC Santos aus Brasilien und Lazio Rom. Die Halbfinal-Verlierer spielen um Platz drei.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erhofft sich von den beiden Testspielen den Auftakt für eine erfolgreiche Rückrunde. "Wir hatten im Sommer keine optimale Vorbereitung. Jetzt aber haben wir gefunden, wonach wir seit drei Jahren suchen: Zwei gute, seriöse Spiele in der Winterpause, bei denen wir unsere sportlichen und wirtschaftlichen Interessen vereinbaren können. Das ist perfekt", sagt er.

HSV schon seit 27. Dezember aktiv

Wenn die Bayern mit der Rückrunden-Vorbereitung loslegen, ist der HSV schon mittendrin. Der abstiegsbedrohte "Bundesliga-Dino" hat bereits am 27. Dezember mit einem beispiellosen Frühstart seine Vorbereitungen begonnen und reist nach den Trainingseinheiten in der Heimat ebenfalls am 4. Januar nach Dubai.

Im Verlauf des Trainingslagers stehen Testbegegnungen am 8. Januar (14.00 Uhr MEZ) gegen den Iran sowie am 10. Januar (16.30 Uhr MEZ) gegen die Vereinigten Arabischen Emirate an. Den ungewöhnlich frühen Trainingsstart schon im Dezember begründete Trainer Thomas Doll mit der außergewöhnlichen Situation nach der verkorksten Hinrunde, die sein Team als Tabellenvorletzter abschloss: "Es gibt viele Dinge aufzuarbeiten, wir müssen jeden Tag nutzen."

Herbstmeister Bremen nimmt vor seinem Start ins Trainingslager in Belek erst noch am Hallenturnier in Oldenburg teil (4. Januar). Zwei Tage später geht es dann in die Türkei. Als letzter Verein reist Borussia Dortmund mit seinem neuen Trainer Jürgen Röber am 11. Januar für eine Woche nach Marbella.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×