Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2006

12:45 Uhr

Fußball Bundesliga

Club-Coach Meyer kritisiert Klinsmann

Als "inkonsequent" hat Nürnbergs erfahrener Coach Hans Meyer das Verhalten von Bundestrainer Jürgen Klinsmann in der Torhüterfrage bezeichnet. Derweil könnte sich der FCN-Trainer einen Verbleib in Nürnberg vorstellen.

Bundesliga-Trainer Hans Meyer vom 1. FC Nürnberg hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann kritisiert: "Die Entscheidung für Lehmann ist für mich nur nachvollziehbar durch das, was Jürgen spielen will - und wie beide Keeper die Position des Torhüters interpretieren. Inkonsequent ist Klinsmann allerdings, wenn er nach diesem zwei Jahre andauernden Theaterstück die Bank nicht anders besetzt", sagte der 63-Jährige im Interview mit der Welt am Sonntag.

Zudem bemängelt Meyer, dass Klinsmann von seinem Kurs abgekommen sei. "Er war auf einem sehr guten Weg und hat dann durch einige terminliche Probleme und die teilweise unsachliche Kritik nicht mehr seinen Plan weiterführen können, auch nicht mit der Mannschaft", erklärte Meyer weiter, der die Franken am 9. November 2005 als Nachfolger von Wolfgang Wolf übernommen und aus dem Tabellenkeller geführt hatte.

Meyer kann sich durchaus vorstellen, über das Saisonende hinaus beim neunmaligen deutschen Meister zu bleiben. "Das ist nicht ausgeschlossen. Ich will zwar nicht mehr langfristig arbeiten, aber durchaus mittelfristig."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×