Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2009

12:54 Uhr

Fußball Bundesliga

Cottbuser Bulgaren beim Trainingsauftakt dabei

Die abwanderungswilligen Bulgaren Rangelow und Angelow, die bei der Weihnachtsfeier des Klubs für Ärger gesorgt hatten, waren beim ersten Cottbuser Training im Jahr 2009 dabei.

Der abwanderungswillige Bulgare Dimitar Rangelow. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Der abwanderungswillige Bulgare Dimitar Rangelow. Foto: Bongarts/Getty Images

Bundesligist Energie Cottbus hat mit den wechselwilligen Dimitar Rangelow und Stanislaw Angelow das Trainingsprogramm vor dem Rückrundenstart Ende Januar aufgenommen. Die beiden Bulgaren nahmen am Samstag am ersten leichten Hallentraining und einer Laufeinheit teil, obwohl ihre Zukunft in der Lausitz weiter offen ist.

Rangelow und Angelow hatten die Klub-Weihnachtsfeier vorzeitig verlassen und deshalb hohe Geldstrafen erhalten. Daraufhin beschwerten sich beide Profis in bulgarischen Medien und äußerten Wechselabsichten. Angebote liegen nach Klubangaben allerdings nicht vor. Erstmals für den Tabellen-16. im Einsatz war der Brasilianer Adi. Der Angreifer war von Austria Kärnten in die Lausitz gewechselt.

Die zahlreichen Querelen, die in der Hinrunde in Cottbus immer wieder für Unruhe gesorgt hatten, sollen nach dem Willen von Trainer Bojan Prasnikar der Vergangenheit angehören: "Das Wichtigste ist, dass wir wieder eine Einheit bilden und näher zusammenrücken."

Energie nimmt am Samstagabend noch beim Hallenturnier in Riesa teil und startet am Sonntag beim "Budenzauber" in Zwickau.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×