Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

13:36 Uhr

Fußball Bundesliga

Demel zieht es zum FC Sunderland

Hamburgs Verteidiger Guy Demel spricht offen über einen Vereinswechsel noch in der Winterpause. Neben dem FC Sunderland soll zudem der AC Mailand an Demel interessiert sein.

Guy Demel wechselte 2005 von Borussia Dortmund zum HSV. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Guy Demel wechselte 2005 von Borussia Dortmund zum HSV. Foto: Bongarts/Getty Images

Der vom englischen Premier-League-Klub FC Sunderland umworbene Abwehrspieler Guy Demel erwägt offenbar, den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV noch vor Ende der Wechselfrist am 31. Januar zu verlassen. "Zunächst einmal müsste der HSV mit Sunderland klarkommen. Vorher kann ich nicht verhandeln. Der HSV weiß, dass bald ein Angebot kommen wird", sagte der 28-Jährige der Hamburger Morgenpost: "Wenn der Verein tatsächlich überlegen sollte, mich gehen zu lassen, dann ist es vielleicht auch an der Zeit zu gehen."

Neben Sunderland, das sich die Dienste Demels angeblich knapp sechs Mill. Euro kosten lassen will, sollen aber auch noch andere Vereine an einer Verpflichtung des Defensivallrounders interessiert sein. "Ich weiß auch, dass der AC Mailand und ein anderer englischer Verein mich verpflichten möchten", sagte Demel, der derzeit mit der ivorischen Nationalmannschaft am Afrika-Cup in Angola teilnimmt: "Aber ich bin noch immer Spieler des HSV. Ich habe mich all die Jahre in Hamburg sehr wohl gefühlt und bin weiter Teil dieser Mannschaft."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×