Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2009

16:24 Uhr

Fußball Bundesliga

Diego mit 0,8 Promille am Steuer erwischt

Werder Bremens Mittelfeldstar Diego wurde in der Nacht zum Sonntag mit 0,8 Promille im Blut am Steuer seines Autos erwischt. Dem Brasilianer droht nun ein Fahrverbot.

Diego darf bald sein Auto nur noch außen berühren. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Diego darf bald sein Auto nur noch außen berühren. Foto: Bongarts/Getty Images

Bundesligist Werder Bremen hat auch abseits des Platzes mit Undiszipliniertheiten seiner Profis zu kämpfen. In der Nacht zum Sonntag wurde Mittelfeldstar Diego in der Hansestadt mit einem Alkoholwert von rund 0,8 Promille im Blut am Steuer seines Autos erwischt.

Die Bremer Polizei bestätigte dem sid einen entsprechenden Bericht von Bild-Online. Da es sich bei dem Vergehen um eine Ordnungswidrigkeit handelt, darf Diego zunächst seinen Führerschein behalten, wird aber wohl mit einem Fahrverbot für mehrere Wochen belegt.

"Ich habe sicher den Fehler gemacht, dass ich mich vorher nicht informiert habe, wie viel man trinken darf, um noch fahren zu dürfen. Ich habe etwas Wein getrunken, war aber weder angetrunken noch betrunken", sagte Diego, der aus seinem Fehler lernen will: "Entweder trinke ich dann keinen Wein mehr oder ich lasse jemanden fahren, der nichts trinken möchte."

Von Vereinsseite muss Diego keine Konsequenzen befürchten. "Wir haben uns nicht über diese Schlagzeilen gefreut und heißen sein Vorgehen auch nicht gut, aber das hat nichts mit der Debatte um Disziplin in der Mannschaft zu tun. Es wird von uns keine Geldstrafe geben", sagte Sportdirektor Klaus Allofs.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×