Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2013

17:26 Uhr

Fußball Bundesliga

Dortmund gerüstet für Donezk

Quelle:SID

Mit einer Trotzreaktion und einem Lewandowski-Doppelpack hat der BVB Platz zwei in der Tabelle gefestigt. Mit einer guten Leistung gegen Hannover zeigte sich das Klopp-Team bereit für das Champions-League-Rückspiel.

Mal wieder Mann des Tages: Robert Lewandowski (M). SID

Mal wieder Mann des Tages: Robert Lewandowski (M).

DortmundMit einer Trotzreaktion und dank eines Doppelpacks von Robert Lewandowski hat Borussia Dortmund Platz zwei in der Bundesliga-Tabelle gefestigt. Drei Tage nach dem Pokal-Aus bei Bayern München (0:1) legte der polnische Nationalspieler mit seinen Saisontoren Nummer 15 und 16 (8. und 21.) den Grundstein zum hochverdienten 3:1 (2:1)-Erfolg über Hannover 96. Zugleich stimmte sich der deutsche Meister mit dem Heimsieg auf das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gegen Schachtjor Donezk (Hinspiel 2:2) ein.

Die Westfalen schienen den Rückschlag im Prestigeduell mit den Bayern gut verdaut zu haben. Lewandowski, der nach der Reduzierung seiner Rot-Sperre durch das DFB-Bundesgericht am Freitag von drei auf zwei Liga-Spiele wieder mitwirken durfte, sorgte für die Halbzeitführung. Mohamed Abdellaoue (40.) verkürzte vor 80.645 Zuschauern in der ausverkauften Arena für die überfordert wirkenden Gäste, die am Ende mit dem Ergebnis noch gut bedient waren. Julian Schieber (72.) setzte schließlich den Schlusspunkt.

Mit der Aggressivität, die sich Trainer Jürgen Klopp schon in München gewünscht hätte, sorgte der BVB von der ersten Minute an vor dem Strafraum der Niedersachsen für einen Belagerungszustand. Nachdem Marco Reus und Jakub Blaszczykowski hochkarätige Chancen vergeben hatten, markierte Lewandowski aus kurzer Distanz den Führungstreffer.

Der spielte den Dortmundern mit Blick auf das Duell mit Donezk in die Karten. Wie schon beim 1:5 im Pokal-Achtelfinale im Dezember an gleicher Stelle fanden die Hannoveraner kein probates Mittel gegen die schnellen Kombinationen und das frühe Attackieren der Westfalen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×