Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2006

17:19 Uhr

Fußball Bundesliga

Ein Punkt für "Wölfe" gegen Bremen zu wenig

Der VfL Wolfsburg trennte sich am 30. Spieltag 1:1 (1:1) von Werder Bremen. Nelson Valdez traf in der sechsten Minute für Bremen, während Marian Hristov in der 23. Minute für die "Wölfe" ausgleichen konnte.

Werder Bremen hat im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation zwei wichtige Punkte liegen gelassen. Die Hanseaten kamen beim VfL Wolfsburg nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und liegen als Tabellendritter der Bundesliga nun fünf Punkte hinter dem Zweitplazierten Hamburger SV. Die "Wölfe" schweben dagegen nach dem siebten sieglosen Spiel in Folge in höchster Abstiegsnot.

Allerdings war der Punktgewinn der Platzherren hochverdient, nachdem das Team von Trainer Klaus Augenthaler trotz eines frühen Platzverweises von Facundo Quiroga (26. Minute) auch mit zehn Mann über weite Strecken ebenbürtig war. Die Bremer waren vor 27 996 Zuschauern in der VW-Arena bereits in der sechsten Minute durch Nelson Valdez in Führung gegangen. Marian Hristov hatte in der 23. Minute für das 1:1 gesorgt.

Als drei Minuten nach dem Ausgleich Werder-Stürmer Miroslav Klose auf dem Weg Richtung Wolfsburger Tor war, wusste sich Quiroga nur mit einem bösen Foul zu helfen. Schiedsrichter Helmut Fleischer (Sigmertshausen) zögerte keine Sekunde und zeigte dem Argentinier in dessen 50. Bundesligaspiel die Rote Karte.

Doch trotz numerischer Überlegenheit brachten die Gäste in der Folgezeit nur wenig zustande. Die Angriffe der Bremer verpufften meist schon Mitte der gegnerischen Hälfte. Gefährliche Strafraumszenen blieben bis zur Pause Mangelware.

Erst nach dem Seitenwechsel erhöhte Werder den Druck und drängte auf den erneuten Führungstreffer. In der 51. Minute war es erneut Valdez, der gefährlich vor dem VfL-Tor auftauchte. Doch der Stürmer schoss freistehend über den Kasten. Nicht besser machte es auf der anderen Seite Mike Hanke, der nach einem Pass von Alex die Chance für die Gastgeber aus 15 Metern nicht nutzte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×