Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2006

12:46 Uhr

Fußball Bundesliga

Erneute Pause für Mainzer Wache

Der FSV Mainz 05 muss erneut mehrere Woche auf Stammtorhüter Dimo Wache verzichten. Der 32-Jährige zog sich im Bundesligaspiel bei Werder Bremen einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie zu.

Mitten im Abstiegskampf der Bundesliga muss der FSV Mainz 05 mehrere Wochen ohne seinen Kapitän und Stammtorhüter Dimo Wache auskommen. Der 32-Jährige zog sich beim 2:4 im Punktspiel am vergangenen Samstag bei Werder Bremen einen Innenbandanriss sowie einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie zu. Das ergab eine Computertomografie in der Mainzer Uni-Klinik. Wache wird am Donnerstag bei Dr. Jürgen Eichhorn in Straubing operiert.

Für Wache ist es der zweite Eingriff am lädierten Knie innerhalb von drei Wochen. Der Keeper hatte sich Mitte Januar nach einem Einriss des Innenmeniskus bereits einer Operation unterzogen. In Bremen hatte Wache sein Comeback gefeiert, war dort aber nach zehn Minuten unglücklich umgeknickt.

Weigelt fehlt Mainz gegen Bielefeld

Im kommenden Heimspiel am Dienstag (20.00 Uhr/live bei Premiere) gegen Arminia Bielefeld müssen die Mainzer auch ohne Benjamin Weigelt auskommen. Der Linksverteidiger musste in Bremen mit einer Adduktorenzerrung zur Halbzeit in der Kabine bleiben. Fraglich ist zudem der Einsatz von Mittelfeldspieler Otto Addo, der an einer Muskelverhärtung am linken hinteren Oberschenkel leidet.

Wohl spielen können Rechtsverteidiger Christian Demirtas trotz einer Knöchelprellung sowie Abwehrrecke Nikolce Noveski, der sich in Bremen eine Platzwunde im Gesicht zugezogen hatte und mit mehreren Stichen genäht werden musste. Im Aufbautraining befinden sich Petr Ruman (Bandscheibenvorfall), Fabian Gerber (Patellasehnenreizung) und Conor Casey nach seinem Kreuzbandriss.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×