Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2010

20:27 Uhr

Fußball Bundesliga

Fleischwunde legt Weidenfeller zunächst auf Eis

Borussia Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller wird seinem Klub mehrere Wochen fehlen. Der Schlussmann hatte im Bundesligaspiel gegen Köln eine tiefe Fleischwunde am Knie erlitten.

Torwart Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Torwart Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund. Foto: Bongarts/Getty Images

Torwart Roman Weidenfeller vom Bundesligisten Borussia Dortmund droht eine lange Pause. Der Schlussmann der Schwarz-Gelben zog sich im Spiel beim 1. FC Köln (3:2) am Sonntagabend bei einer waghalsigen Rettungsaktion gegen Milivoje Novakovic in der 20. Minute eine Fleischwunde am linken Knie zu und musste gegen Marc Ziegler ausgewechselt werden.

"Er ist in der Halbzeit in der Kabine genäht worden. Die Wunde ist vier bis fünf Zentimeter tief, man konnte schon die Kapsel sehen. Ich denke, das wird schon vier, fünf Wochen dauern, bis er wieder spielen kann", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem Spiel in der Fußball-Talkrunde "Sky90" des Pay-TV-Senders Sky.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×