Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2010

17:40 Uhr

Fußball Bundesliga

Frankfurt muss 7 500 Euro Geldstrafe zahlen

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in Leverkusen sowie Becherwürfe gegen den Mainzer Aristide Bance kosten Eintracht Frankfurt insgesamt 7 500 Euro Geldstrafe.

Fans von Eintracht Frankfurt in Leverkusen. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Fans von Eintracht Frankfurt in Leverkusen. Foto: Bongarts/Getty Images

Bundesligist Eintracht Frankfurt ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen zweier Vergehen zu einer Geldstrafe von 7 500 Euro verurteilt worden. Während des Bundesliga-Spiels bei Bayer Leverkusen am 6. November 2009 wurden im Gästeblock Feuerwerkskörper gezündet. Zudem wurde der Mainzer Spieler Aristide Bance während der Begegnung am 5. Dezember 2009 von Frankfurter Zuschauern mit vollen Bierbechern beworfen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×