Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

13:04 Uhr

Fußball Bundesliga

Frankfurt will US-Stürmer Clark verpflichten

Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt gegen Werder Bremen will Eintracht Frankfurt sich mit dem amerikanischen Nationalspieler Ricardo Anthony Clark verstärken.

Will auf dem Transfermarkt aktiv werden: Frankfurts Trainer Michael Skibbe. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Will auf dem Transfermarkt aktiv werden: Frankfurts Trainer Michael Skibbe. Foto: Bongarts/Getty Images

Bundesligist Eintracht Frankfurt wird trotz des erfolgreichen Starts in die Rückrunde doch noch auf dem Transfermarkt tätig und den US-amerikanischen Nationalspieler Ricardo Anthony Clark verpflichten. Die Hessen sind sich mit dem 26 Jahre alten defensiven Mittelfeldspieler über eine Verpflichtung bis zum Saisonende mit einer Option auf weitere drei Jahre einig.

Clark spielte zuletzt für Houston Dynamo in der Major League Soccer und kommt ablösefrei zur Eintracht. Der Vertrag sei ausgehandelt und liege vor. Trainer Michael Skibbe müsse nur noch zustimmen, sagte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

Clark nahm bereits am Training in Frankfurt teil und soll nach der medizinischen Untersuchung offiziell vorgestellt werden. Zudem will die Eintracht aufgrund der Verletzungsmisere im Angriff noch einen weiteren Stürmer verpflichten.

Unterdessen zieht der zu Saisonbeginn an den französischen Zweitligisten Racing Straßbourg ausgeliehene Innenverteidiger Habib Bellaid auf Leihbasis weiter zum Erstligisten US Boulogne-sur-Mer. Der französische U21-Nationalspieler war in Straßbourg Stammspieler und soll dem Tabellenvorletzten Boulogne im Abstiegskampf der Ligue 1 helfen. Eintracht hat dem Wechsel von Bellaid, der in Frankfurt noch einen Vertrag bis Ende Juni 2012 besitzt, zugestimmt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×