Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2013

17:32 Uhr

Fußball Bundesliga

Fürths Durdic schockt die Schalker

Quelle:SID

Mit einem Tor in allerletzter Sekunde holt sich Greuther Fürth überraschend drei Punkte auf Schalke. Zwar dominierten die Königsblauen die komplette Partie, doch zwei erfolgreiche Konter reichten den Gästen zum Sieg.

Held des Spiels: Greuther-Spieler Nikola Durdic. ap

Held des Spiels: Greuther-Spieler Nikola Durdic.

GelsenkirchenEine Woche nach der enttäuschenden Nullnummer beim Abstiegskandidaten FC Augsburg unterlagen die Königsblauen sensationell gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 (0:0). Nikola Djurdjic (90.+2) erzielte das Siegtor für die Kleeblätter nach 17 Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Schalkes Raffael hatte zuvor mit einem Pfostenschuss Pech (84.).

Während für Keller der Druck nach der erneut schwachen Leistung immer größer wird, darf der Ex-Schalker Mike Büskens aufatmen. Mit dem unerwarteten Dreier an alter Wirkungsstätte stärkte er seine Position bei den Franken. Fürth schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Winter-Transfer Michel Bastos brachte die Gelsenkirchener mit seinem ersten Tor im ersten Spiel in Führung (47.). Der Brasilianer war erst am Dienstag von Olympique Lyon mit Kaufoption bis 2014 ausgeliehen worden. Felix Klaus glich für Fürth aus (52.).

Die Gastgeber bestimmten zwar von Beginn an das Spiel, doch meist fehlten Ideen und Präzision, der letzte Pass in die Spitze kam nur selten an. Die Fürther gerieten somit kaum in Gefahr, nach vorne lief bei den Franken allerdings fast gar nichts.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×