Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2009

16:05 Uhr

Fußball Bundesliga

Galindo verlängert Vertrag mit Frankfurt nicht

Aaron Galindo hat entschieden, seinen Kontrakt mit Bundesligist Eintracht Frankfurt nicht zu verlängern. Der Innenverteidiger verlässt die Mainmetropole spätestens zum Saisonende.

Aaron Galindo verlässt Eintracht Frankfurt. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Aaron Galindo verlässt Eintracht Frankfurt. Foto: Bongarts/Getty Images

Der mexikanische Nationalspieler Aaron Galindo wird Bundesligist Eintracht Frankfurt spätestens zum Saisonende verlassen. "Er hat mir in einem Gespräch gesagt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird", erklärte Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen. Ob der derzeit am Knie verletzte Innenverteidiger die Hessen bereits zur Winterpause verlässt, ist noch offen.

Galindo zieht es offenbar zurück in die Heimat. So sollen der Spitzenklub America und sein Ex-Verein Cruz Azul Interesse an einer Verpflichtung des 26-Jährigen haben. "Aarons Vertrag läuft aus. Und in Mexiko werden natürlich andere Summen bezahlt. Dort könnte er 1,5 Mill. Dollar verdienen - netto!", sagte Galindo-Berater Roger Wittmann.

Fink bekommt wohl kein Frankfurt-Angebot mehr

Möglicherweise vor dem Abschied steht auch Mittelfeldspieler Michael Fink. Dem Ex-Bielefelder, der nach einer Schwächephase zum Hinrundenende zu alter Form zurückgefunden hatte, liegt aktuell trotz des zum Saisonende auslaufenden Vertrags kein Angebot von Seiten der Eintracht vor. "Er hatte ein Angebot, das er nicht angenommen hat. Derzeit hat er kein Angebot vorliegen", sagte Bruchhagen.

Dagegen soll mit Trainer Friedhelm Funkel im am Mittwoch beginnenden Trainingslager in Portugal über einen neuen Vertrag verhandelt werden. "Wir werden Gespräche führen, aber eine Tendenz gibt es noch überhaupt nicht. Wir müssen ja auch erst einmal den Trainer fragen, ob er seinen Vertrag überhaupt verlängern will", meinte Bruchhagen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×