Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2010

14:47 Uhr

Fußball Bundesliga

Gentner wechselt im Sommer zum VfB Stuttgart

Christian Gentner wird den deutschen Meister VfL Wolfsburg im Sommer verlassen und zum Ex-Klub VfB Stuttgart wechseln. "Christian freut sich auf Stuttgart", so VfB-Coach Gross.

Christian Gentner wird in der kommenden Saison wieder für den VfB Stuttgart jubeln. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Christian Gentner wird in der kommenden Saison wieder für den VfB Stuttgart jubeln. Foto: Bongarts/Getty Images

Nationalspieler Christian Gentner kehrt innerhalb der Bundesliga nach drei Jahren beim VfL Wolfsburg im Sommer zum VfB Stuttgart zurück, wo er einen Vertrag bis 2013 erhält. Dies bestätigen der deutsche Meister und die Schwaben am Freitag. Der viermalige Nationalspieler, dessen Vertrag bei den "Wölfen" Ende Juni ausläuft, war im Sommer 2007 für eine Ablöse von 3,5 Mill. Euro von den Schwaben zu den Niedersachsen gewechselt. In diesem Sommer ist der 24-Jahre alte Mittelfeldspieler ablösefrei.

Gentner, der bislang 121 Bundesligaspiele bestritt und beim VfL zum Nationalspieler wurde, sagte: "Ich hatte bislang eine tolle Zeit in Wolfsburg und werde auch in den kommenden Monaten alles dafür geben, dass wir unsere Saisonziele erreichen. Es war keine einfache Entscheidung, aber letztendlich war es mein persönlicher Wunsch, wieder nach Stuttgart zu wechseln."

"Wir hätten Christian Gentner gerne gehalten, aber sein Entschluss stand schon lange fest. Er hat in Wolfsburg eine tolle Entwicklung genommen", kommentierte VfL-Cheftrainer Armin Veh, der mit Gentner bereits beim VfB zusammengearbeitet hatte, den Transfer.

Gentner ein "wertvoller Neuzugang"

Beim abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart freut man sich auf die Rückkehr des verlorenen Sohnes. "Christian Gentner ist für den Sommer ein wertvoller Neuzugang. Er ist Nationalspieler und kennt den VfB sehr gut", sagte der neue Cheftrainer Christian Gross. Sportvorstand Horst Heldt ergänzte: "Christian freut sich auf Stuttgart, und wir freuen uns auf ihn. Aber aktuell geht es einzig und allein darum, in der Rückrunde im Abstiegskampf zu bestehen."

Der gebürtige Nürtinger Gentner stammt aus der Jugend des VfB. 2003 wurde er mit Stuttgarts A-Junioren deutscher Meister und am 20. Februar 2005 gab er unter Trainer Matthias Sammer beim 1:0 gegen Hertha BSC Berlin sein Profidebüt.

Es folgten weitere 39 Bundesligaspiele für den VfB, bevor er nach dem Gewinn der Meisterschaft im Sommer 2007 seinem Ex-Trainer Felix Magath auf Leihbasis zum VfL Wolfsburg folgte. Im August 2008 wechselte er endgültig nach Niedersachsen. In der Meistersaison 2008/2 009 gehörte er zu den wichtigsten Spielern der "Wölfe".

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×