Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2007

16:17 Uhr

Fußball Bundesliga

Glauber bei Nürnberger Trainingsauftakt verletzt

Die Vorbereitung auf die Rückrunde hat für Bundesligist 1. FC Nürnberg mit einem Schock begonnen. Abwehrspieler Glauber verletzte sich bei der ersten Übungseinheit, eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus.

Kein gutes Omen für den 1. FC Nürnberg. Beim Trainingsauftakt nach der Weihnachtspause hat sich Abwehrspieler Glauber leicht verletzt. Eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus. Dagegen begrüßte Trainer Hans Meyer den neuen Stürmer Petar Jelic auf dem Nürnberger Trainingsgelände.

Der Brasilianer Glauber gesellt sich damit zu den angeschlagenen Raphael Schäfer (Knieverletzung) und Marek Mintal (Mittelfuß-OP), die wie Javier Pinola und Jawhar Mnari beim ersten Training im neuen Jahr fehlten.

Sonderurlaub für Mnari

Pinola stößt wegen allzu komplizierter Flugverbindungen aus Argentinien nach Absprache mit dem Verein erst am Mittwochabend zur Mannschaft, Mnari bekam von Meyer aufgrund der hohen Belastungen der vergangenen Monate zwei Tage Sonderurlaub. Wieder mit dabei waren dagegen die Neuzugänge Joshua Kennedy und Marco Engelhardt, die nach langen Pausen aufgrund von Kreuzbandrissen in der Rückrunde in die erste Elf drängen.

Jelic kommt vom Zweitligisten Carl Zeiss Jena zum Club, der ihn zu Saisonbeginn unter Vertrag genommen, aber sofort nach Jena ausgeliehen hatte. Der Bosnier, der bei den Thüringern kaum zum Einsatz kam, soll möglichst noch in der Winterpause erneut ausgeliehen werden.

Nach einer kurzen Ansprache bat Trainer Meyer seine Profis auf dem Club-Gelände am Valznerweiher zur ersten Übungseinheit. "Das große Kribbeln ist noch nicht da", sagte der erfahrene Coach: "Das kommt erst bei den Spielen, weil die Vorbereitung doch immer nach dem gleichen Muster abläuft."

Feinschliff in Südspanien

Am Freitag wartet auf Meyers Schützlinge beim Hallencup in der Arena Nürnberg die erste Bewährungsprobe. In der Vorrunden-Gruppe B trifft der FCN auf die Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und Spvgg Greuther Fürth. Tags darauf geht es zum Hallenturnier nach Riesa. Am Sonntag bricht der Tabellen-Siebte dann zum Trainingslager ins südspanische Bergdörfchen Benahavis auf, wo Meyer eine Woche Zeit hat, seinen Spielern den Feinschliff für den Auftakt zur Rückserie am 27. Januar gegen den VfB Stuttgart zu geben.

Im Rahmen des Trainingslagers bestreiten die Franken zwei Testspiele in Marbella gegen die belgischen Erstligisten FC Brügge und Raec Mons. Zwei weitere Trainingspartien in Nürnberg gegen den FC Pasching aus Österreich und den tschechischen Erstligisten Banik Ostrau stehen nach der Rückkehr aus Spanien an.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×