Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2009

10:55 Uhr

Fußball Bundesliga

Hoffenheim noch nicht reif für den Titel

Nach Aussage von Trainer Ralf Rangnick ist Hoffenheim kein ernsthafter Anwärter auf den deutschen Meistertitel und keineswegs auf "Augenhöhe" mit Verfolger Bayern München.

Ralf Rangnick (r.) neben Konkurrent Jürgen Klinsmann. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Ralf Rangnick (r.) neben Konkurrent Jürgen Klinsmann. Foto: Bongarts/Getty Images

Herbstmeister 1 899 Hoffenheim pflegt im Titelkampf gegen Rekordmeister Bayern München weiter sein Außenseiter-Image. Die Mannschaft ist nach Ansicht von Trainer Ralf Rangnick noch nicht reif für den Titel und kein ernsthafter Konkurrent für die Münchner. "Wir sehen uns sportlich noch nicht da, wo uns die Bayern anscheinend sehen. Wir sind nicht ein Wettbewerber des FC Bayern", sagte der Coach der Tageszeitung Die Rheinpfalz.

Rangnick, der mit seinem Team am Freitag ins Trainingslager nach La Manga (Spanien) aufbrechen wird, legt nach eigener Aussage keinen Wert auf die Platzierung des Klubs am Saisonende: "Mir ist es auf jeden Fall lieber, wir werden Siebter und spielen eine prima Rückrunde, als dass wir Vierter werden und die Spieler setzen beispielsweise auf dem Platz nicht mehr richtig nach."

Nach Ansicht Rangnicks besteht derzeit aber nicht die Gefahr, dass die Profis angesichts der zurückliegenden Erfolge abheben könnten. "Wir schauen genau in die Mannschaft hinein. Bis jetzt gibt es keine Anzeichen, dass sich Eifersucht oder Neid entwickeln", meinte der 50-Jährige.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×