Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2010

11:31 Uhr

Fußball Bundesliga

Kahn empfiehlt Bayern Buffon und Akinfejew

Oliver Kahn hat seinem ehemaligen Arbeitgeber Bayern München zwei Torhüter vorgeschlagen. Der deutsche Rekordmeister solle Gianluigi Buffon oder Igor Akinfejew verpflichten.

Macht sich Gedanken: Oliver Kahn. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Macht sich Gedanken: Oliver Kahn. Foto: Bongarts/Getty Images

Der ehemalige Nationaltorwart Oliver Kahn hat seinem ehemaligen Verein Bayern München die Verpflichtung von Italiens Ausnahmekeeper Gianluigi Buffon von Juventus Turin ans Herz gelegt. Der frühere Bayern-Kapitän antwortete in der Sport Bild auf die Frage, wen er holen würde: "Buffon. Bayern hat die höchsten Ziele. Wenn du die erreichen willst, brauchst du einen der besten Torhüter der Welt." Der 31-jährige Buffon wurde 2006 Weltmeister und viermal zum Welttorhüter gewählt.

Kahn gab zu Bedenken, dass der aktuelle Bayern-Schlussmann Jörg Butt schon 35 Jahre alt ist, und sich die Bayern deshalb Gedanken über eine Alternative machen müssten. "Ich will Butt nicht zu nahe treten, er spielt in dieser Saison hervorragend", lobte Kahn allerdings auch seinen ehemaligen Nationalmannschafts-Kollegen.

"Der hält Bälle, das sieht man nur ganz selten"

Er selbst glaube aber eher, dass die Bayern im Sommer einen jungen deutschen Torhüter verpflichten werden oder noch eine weitere Saison auf Butt als Nummer eins vertrauen. Neben Buffon empfahl Kahn seinem früheren Verein, auch ein Auge auf den russischen Nationaltorwart Igor Akinfejew zu werfen. "Der hält Bälle, das sieht man nur ganz selten", sagte der Vize-Weltmeister von 2002 über den 23 Jahre alten Keeper von Zska Moskau.

In der Nationalmannschaft sieht Oliver Kahn den Leverkusener Rene Adler als Nummer eins bei der WM. "Adler hat die Nase vorn, weil er zweimal gegen Russland überzeugt hat. Ein Trainer vergisst das nicht, wenn einer in zwei wichtigen Spielen so eine Leistung bringt. Wenn er seine Leistung hält, geht kein Weg an Adler vorbei."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×