Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2006

13:50 Uhr

Fußball Bundesliga

Kölns Trainer Latour setzt weiter auf Alpay

Für das Auswärtsspiel bei Hannover 96 steht Verteidiger Özalan Alpay doch wieder im Kader von Bundesligist 1. FC Köln. Trotz Querelen zählt Trainer Hanspeter Latour den Türken zur "stärkstmöglichen Mannschaft".

Im Abstiegskampf kann Bundesligist 1. FC Köln auf keinen Spieler verzichten - auch nicht auf den wiederholt für Unruhe sorgenden türkischen Nationalverteidiger Özalan Alpay. "So lange es noch eine theoretische Chance gibt, die Klasse zu halten, gibt es nur einen Auftrag: die stärkstmögliche Mannschaft zu stellen. Alles andere habe ich zu verdrängen", sagte Trainer Hanspeter Latour vor dem Gastspiel am Samstag bei Hannover 96 (15.30 Uhr/live bei Premiere).

Der bereits durch mehrere Undiszpliniertheiten aufgefallene Alpay war wie Boris Zivkovic mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt worden, nachdem er nach seiner Auswechslung am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (3:4) vorzeitig das Stadion verlassen hatte. Zivkovic wird nach mehreren schwachen Leistungen in den letzten Wochen wohl nur auf der Bank sitzen.

Dagegen wird Lukas Podolski wohl auflaufen. Der Nationalstürmer pausierte am Mittwoch und Donnerstag wegen eines "Pferdekusses". Es handelte sich jedoch lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme Latours.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×