Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

14:00 Uhr

Fußball Bundesliga

Magath: "Müssen Neuer nicht verkaufen"

Trotz finanzieller Nöte schließt Schalke-Trainer Felix Magath einen Verkauf von Torhüter Manuel Neuer aus. Durch andere Transfers habe man die Grundlage für Neuers Verbleib gelegt.

Manuel Neuer (l.) soll weiter bei Schalke bleiben. Foto: SID Images/Firo SID

Manuel Neuer (l.) soll weiter bei Schalke bleiben. Foto: SID Images/Firo

Trainer Felix Magath von Vizemeister Schalke 04 hat trotz der bekannt gewordenen Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) einen Verkauf von Nationaltorhüter Manuel Neuer erneut ausgeschlossen. "Wir müssen Manuel Neuer nicht verkaufen", betonte Magath am Donnerstag. Durch Verkäufe von Heiko Westermann (für rund acht Mill. Euro zum Hamburger SV) und Rafinha (für etwa neun Mill. nach Genua) vor dieser Saison habe man dafür gesorgt, "dass wir einen Spieler wie Manuel Neuer behalten können".

Die finanzielle Situation insgesamt sei weiter angespannt, dennoch zeigte sich Magath halbwegs gelassen. In der schlimmsten Phase sei es darum gegangen, "zu verhindern, dass man finanziell nicht mehr handlungsfähig ist. Aber ich sage es nochmal: Wir haben weniger Schulden als vor einem Jahr", betonte er. Dennoch sei es "nicht so, dass wir aus dem Vollen schöpfen können und ich meinen Wunsch-Kader zusammenstellen kann. Aber ich lebe mit dieser Situation schon seit eineinhalb Jahren, damit komme ich klar."

Magath hatte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin stern eingeräumt, dass die Schalker Auflagen der DFL erhalten haben. Nach stern-Informationen darf Schalke nur dann Millionen-Investitionen tätigen, wenn es die Kosten des Spieleretats zuvor durch Verkäufe senkt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×