Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

19:02 Uhr

Fußball Bundesliga

Mainzer Abel mit lädierter Nase abgereist

Mathias Abel hat das Trainingslager des FSV Mainz 05 im portugiesischen Vale do Garrao verlassen und kehrt früher nach Hause zurück. Der Abwehrspieler wird am Montag an seiner gebrochenen Nase operiert.

Wegen eines Nasenbeinbruchs ist Mathias Abel nicht länger im Trainingslager des Bundesligisten FSV Mainz 05 in Vale do Garrao/Portugal geblieben und sofort nach Hause abgereist. Dort muss sich der Abwehrspieler am Montag einer Operation unterziehen. Es wird damit gerechnet, dass der zukünftige Schalker nach vier bis fünf Tagen das Training wieder aufnehmen kann.

Mittelfeldspieler Christof Babatz, seit Samstag Vater eines Sohnes, wird nicht mehr ins Trainingslager der "05er" nachreisen. Er trainiert ab Montag mit der zweiten Mannschaft.

Auch Manager Christian Heidel steuert ab Montag von Mainz aus die Suche nach einem neuen Stürmer, den die "05er" nach dem Abschied von Romulo Marcos Antoneli noch verpflichten wollen. "Ich kann von meinem Büro aus besser planen und koordinieren", sagte Heidel vor dem Abflug aus Portugal.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×