Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2006

22:25 Uhr

Fußball Bundesliga

Makaay und Ballack schießen Bayern zum Sieg

Der FC Bayern München ist mit einem 3:1 (1:0)-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Die Treffer für den Rekordmeister erzielten Roy Makaay im Doppelpack und Michael Ballack.

Ausgerechnet die beiden Sorgenkinder Roy Makaay und Michael Ballack haben Bayern München einen perfekten Start in die Rückrunde beschert. Der zuletzt stark kritisierte niederländische Torjäger und der abwanderungswillige Nationalmannschaftskapitän schossen den Herbstmeister zum 3:1 (1:0)-Sieg beim alten Rivalen Borussia Mönchengladbach. Die in der Hinrunde überragenden Münchner setzten damit im neuen Jahr gleich wieder ein Zeichen für die Verfolger. Für das Star-Ensemble von der Isar war es zudem der erste Sieg in Gladbach seit dem 16. Dezember 1998.

Vor 54 019 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park ließ Makaay mit seinen Saisontreffern neun und zehn (13. und 69.) seine Kritiker verstummen und feierte wie im Hinspiel gegen die Gladbacher einen Doppelpack. Ballack traf in der 55. Minute mit einem Freistoß, eine Minute später erzielte der Belgier Wesley Sonck bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison das zwischenzeitliche 1:2. Für die Borussen war es nach der starken Hinrunde ein leichter Rückschlag und die zweite Heimniederlage der laufenden Saison.

Gedenkminute für verstorbenen Johannes Rau

Nachdem es vor der Partie eine Gedenkminute zu Ehren des am Vormittag verstorbenen Alt-Bundespräsidenten Johannes Rau gegeben hatte, fanden die Münchner in Gegensatz zum mühsamen Pokalerfolg gegen den FSV Mainz 05 (3:2) schnell ins Spiel. Makaay, der nach einer abgefälschten Flanke von Willy Sagnol eiskalt vollstreckte, beendete mit dem 0:1 eine Serie von 435 Minuten ohne Münchner Tor bei der Borussia. In der gesamten ersten Halbzeit waren die Bayern deutlich souveräner, traten ballsicher und fast fehlerlos auf.

Makaay trifft volley zur Entscheidung

Gladbachs Marcell Jansen hatte in der 32. Minute mit einem Direktschuss, den Oliver Kahn abwehrte, die einzige Chance der zu verhalten agierenden Gastgeber. Die Münchener dagegen hätten durch Lucio (33.), Ballack (34.) und Ze Roberto (44.) auch höher führen können. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gladbacher, die in dieser Saison schon zweimal in der zweiten Hälfte Spiele gedreht hatten, zunächst mehr Engagement. Eugen Polanski zielte in der 49. Minute aber über das Tor.

Die Bayern, bei denen Trainer Felix Magath gegenüber dem Mainz-Spiel Martin Demichelis, Bastian Schweinsteiger und Bixente Lizarazu anstelle von Owen Hargreaves, Ali Karimi und Philipp Lahm aufgeboten hatte, waren aber effektiver. Ballack verwandelte einen direkten Freistoß zum 0:2 (55.). Auch durch den Anschlusstreffer von Sonck, der wegen eines Rippenbruchs und einer Leisten-Operation die komplette Hinrunde verpasst hatte, ließen sich die Bayern nicht beirren. In der 69. Minute traf Makaay nach einer Flanke von Hasan Salihamidzic volley zum zweiten Mal an diesem Abend.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×