Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2011

11:16 Uhr

Fußball Bundesliga

Mcclaren grübelt über K-Frage

Der VfL Wolfsburg ist nach dem Abgang von Edin Dzeko auf der Suche nach einem neuen Kapitän. Trainer Steve Mcclaren favorisiert dabei Marcel Schäfer und Torwart Diego Benaglio.

Nach dem Wechsel von Edin Dzeko muss ein neuer Kapitän bestimmt werden. Foto: SID Images/pixathlon SID

Nach dem Wechsel von Edin Dzeko muss ein neuer Kapitän bestimmt werden. Foto: SID Images/pixathlon

Nach dem Rekordwechsel von Edin Dzeko zu Manchester City in die englische Premier League sucht Bundesligist VfL Wolfsburg einen neuen Kapitän. "Ich habe mich noch nicht entschieden", sagte Trainer Steve Mcclaren im Anschluss an das Traininsglager in Marbella. In den Testspielen gegen den HSC Montpellier (4:0) und Borussia Mönchengladbach (0:0) trugen Marcel Schäfer und Torwart Diego Benaglio die Binde. "Beide haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht", betonte Mcclaren. Eigentlich, so der Engländer, sollte jeder Profi ein Führungsspieler sein, "aber Marcel und Diego sind mit am längsten hier im Verein."

Keinen großen Wert auf das Amt des Mannschaftsführers legt Arne Friederich. Der Nationalspieler rückt nach seiner halbjährigen Pause wegen eines Bandscheibenvorfalls wieder ins Team. "Ich werde auch ohne Kapitänsamt meinen Mund aufmachen", kündigte der Abwehrspieler an, der mit dem Dänen Simon Kjaer in der Innenverteidigung spielen soll. Ein paar Tage hat Mcclaren bei der Suche noch Zeit, spätestens am Samstag zum Rückrunden-Start gegen Bayern München muss er eine Entscheidung getroffen haben.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×