Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

17:20 Uhr

Fußball Bundesliga

Rangnick kritisiert verkürzte Winterpause

Ralf Rangnick hat Kritik an der verkürzten Winterpause in der Bundesliga geübt. Der Trainer von 1 899 Hoffenheim bezeichnete die kurze Pause als "nicht Fisch und nicht Fleisch".

Ralf Rangnick ist die Winterpause zu kurz. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Ralf Rangnick ist die Winterpause zu kurz. Foto: Bongarts/Getty Images

Trainer Ralf Rangnick vom Bundesligisten 1 899 Hoffenheim hat sich der Kritik an der verkürzten Winterpause angeschlossen. "Das, was wir jetzt gerade machen, ist aus meiner Sicht nicht Fisch und nicht Fleisch. Das ist weder eine Pause, noch hat man die Chance sich ein bisschen aufzuladen. Dann lieber gleich durchspielen. So wie es jetzt ist, da fange ich nicht richtig etwas damit an", sagte Rangnick.

Auf der anderen Seite müsse man sich fragen, ob das wirklich Bedingungen seien, bei denen die Zuschauer gerne ins Stadion kommen würden, so Rangnick weiter, der einen Rückrundenauftakt am 31. Januar bevorzugen würde.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×