Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2011

16:12 Uhr

Fußball Bundesliga

Robben gibt sein Comeback, HSV besiegt Ajax

Arjen Robben hat beim 4:0-Sieg von Bayern München im Testspiel gegen Al-Wakrah aus Katar ein unauffälliges Comeback gegeben. Der Hamburger SV besiegte Ajax Amsterdam mit 4:2.

Bremens Mikael Silvestre (l.) im Zweikampf mit MSV-Spieler Goran Sukalo. Foto: SID Images/pixathlon SID

Bremens Mikael Silvestre (l.) im Zweikampf mit MSV-Spieler Goran Sukalo. Foto: SID Images/pixathlon

Die Leidenszeit des Arjen Robben ist vorbei. Nach 231 Tagen gab der niederländische Nationalspieler sein Comeback im Trikot des deutschen Meisters FC Bayern München. Robben stand beim 4:0 (0:0)-Testsieg der Münchner im Rahmen des Trainingslagers in Katar gegen den heimischen Erstligisten Al-Wakrah in der Startelf. Robben war zuletzt am 22. Mai 2010 beim 0:2 im Finale der Champions League gegen Inter Mailand für den Rekordchampion aufgelaufen, ehe ihn nach der WM eine langwierige Oberschenkelverletzung bremste.

Gegen die Kataris standen neben Robben, der nach unauffälliger Vorstellung zur zweiten Halbzeit in der Kabine blieb, auch der von Trainer Louis van Gaal zur neuen Nummer eins ernannte Torwart Thomas Kraft sowie Neuzugang Luiz Gustavo in der Startelf. Die Treffer der Bayern erzielten Thomas Müller (57.), Bastian Schweinsteiger (68./73.) und Hamit Altintop (89.).

HSV schlägt Ajax

Bundesligist Hamburger SV hat den Härtetest für den Rückrundenstart am kommenden Samstag beim FC Schalke 04 bestanden. Die Hamburger gewannen in der heimischen Arena ein Testspiel gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam 4:2 (3:0).

Stürmerstar Ruud van Nistelrooy traf dreimal (2./37./75.) gegen den sechsmaligen Europapokalsieger, David Jarolim steuerte das vierte Tor bei (44.). Für Ajax war der Uruguayer Luis Suarez per Doppelschlag (60./61.) erfolgreich.

Werder Bremen hat hingegen sein zweites Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde deutlich verloren. Am Samstagnachmittag unterlagen die Norddeutschen ohne die Stammkräfte Claudio Pizarro, Per Mertesacker und Torsten Frings im Trainingslager im türkischen Belek dem Zweitligisten MSV Duisburg mit 1:4 (0:0). Die Duisburger Tore erzielten Sefa Yilmaz (50.), Olcay Sahan (53.), Julian Koch (77.) und Ivica Grlic (78.). Für den Bundesligisten traf Said Husejinovic (60.) zum zwischenzeitlichen 1:2.

VfB mit Erfolgserlebnis

Ein Erfolgserleenis konnte der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart im Trainingslager verbucht. Der Tabellen-17. gewann in Belek ein Testspiel gegen Zweitligist Greuther Fürth mit 3:1 (2:0). Pawel Pogrebnjak (7.), Zdravko Kuzmanovic (24.) und Sven Schipplock (49.) trafen für den VfB, ehe Fürths Sercan Sararer (83.) verkürzte.

Der 1. FC Nürnberg verbuchte in Belek einen Achtungserfolg. Der "Club" gewann ein Testspiel gegen den türkischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Bursaspor 1:0 (0:0). Den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking erzielte der Israeli Almog Cohen in der 83. Spielminute.

Freiburg siegt ungefährdet

Beim SC Freiburg gab es im Testspiel gegen den Schweizer Erstligisten FC Thun Grund zur Freude. Im heimischen Stadion stellten Cedrick Makiadi (51.), Daniel Caligiuri (86.) und Kisho Yano (88.) mit ihren Treffern den 3:0-Sieg gegen die von Ex-Bundesliga-Profi Murat Yakin (Kaiserslautern, Stuttgart) trainierten Gäste sicher.

Hannover 96 hat im Härtetest für die Rückrunde der Bundesliga eine Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka unterlag dem türkischen Topklub Galatasaray Istanbul 0:3 (0:1). Hakan Balta (20.) brachte den 17-maligen Meister per Strafstroß in Führung. Hannovers Torwart Florian Fromlowitz sah nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums in der 29. Spielminute die Rote Karte. In Überzahl kam Galatasaray zu weiteren Treffern durch Sabri Sarioglu (63.) und Colin Kazim-Richards (86.).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×