Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2007

14:57 Uhr

Fußball Bundesliga

Schaaf glaubt nicht an Klose-Wechsel

Thomas Schaaf glaubt nicht, dass Stürmerstar Miroslav Klose Werder Bremen nach Saisonende verlassen wird. Damit erteilte der Trainer des Bundesligisten den wilden Wechselgerüchten einen Dämpfer.

Allen wilden Spekulationen zum Trotz glaubt Trainer Thomas Schaaf vom Bundesligisten Werder Bremen an einen Verbleib seines Stürmerstars Miroslav Klose an der Weser. "Die Wahrscheinlichkeit, dass Miro Werder zum Saisonende verlässt, ist sehr gering", sagte der Coach in der DSF-Sendung Doppelpass: "Ich glaube, dass er sich bei uns sehr wohl fühlt und sieht, dass er all die Dinge, die er sich vorstellt, auch umsetzen kann."

Nationalspieler Klose steht in Bremen noch bis zum 30. Juni 2008 unter Vertrag, liebäugelte in der Vergangenheit aber immer wieder mit einem vorzeitigen Wechsel zu einem europäischen Top-Klub. Auch der deutsche Rekordmeister Bayern München meldete bereits Interesse an einer Verpflichtung des WM- und Bundesligatorschützenkönigs an. Werder will den Kontrakt mit Klose nach Möglichkeit vorzeitig verlängern.

Sollten die Verhandlungen scheitern, ziehen die Hanseaten einen Verzicht auf eine Millionenablöse in Betracht, um den Angreifer auch in der kommenden Saison in den eigenen Reihen zu haben. "Wir beschäftigen uns nicht damit, Miro abzugeben. Wir wollen ihn noch länger halten. Er soll bei uns bleiben", erklärte Schaaf. 2008 könnte Klose allerdings ablösefrei wechseln.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×