Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

10:42 Uhr

Fußball Bundesliga

Schäfer-Transfer nach Stuttgart vor dem Abschluss

Der VfB Stuttgart hat den Poker um die Verpflichtung von Torwart Raphael Schäfer vom 1. FC Nürnberg augenscheinlich gewonnen. "Club"-Sportdirektor Martin Bader bestätigte, dass ein Transfer kurz bevorstehe.

Der VfB Stuttgart steht augenscheinlich kurz vor der Verpflichtung von Torwart Raphael Schäfer vom 1. FC Nürnberg. "Die Tendenz geht dahin, dass es so läuft wie bei Stefan Kießling", erklärte Sportdirektor Martin Bader gegenüber dem kicker. Der Stürmer war im vergangenen Sommer für eine Ablösesumme von 5,5 Mill. Euro zu Bayer Leverkusen gewechselt. Nun dürfte auch Schäfer den Klub zum Saisonende verlassen, die Beteiligten gehen von einer Einigung bei der Ablösesumme aus, die bei rund zwei Mill. Euro liegen dürfte.

Den Vertrag des "Club"-Kapitäns überprüfen zu lassen, schloss VfB-Sportdirektor Horst Heldt derweil aus. Auch Schäfer will gegen die juristisch umstrittene einseitige Option nicht vorgehen.

Als mögliche Nachfolge-Kandidaten bei den Franken gelten die tschechische Nummer zwei im Nationalteam, der 34 Jahre alte Jaromir Blazek, sowie der 20 Jahre alte Florian Fromlowitz, der beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern auf der Bank sitzt und im Sommer gerne wechseln würde.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×