Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

10:55 Uhr

Fußball Bundesliga

Schalker Dachschaden bis April

Der Dachschaden an der Schalker Arena wird wohl erst im April behoben. Bis dahin muss sich ein Teil der Fans bei Heimspielen mit Regencapes vor Wind und Wetter schützen.

Die Dachkonstruktion der Schalker Arena brach unter der Schneelast zusammen. Foto: SID Images/Firo SID

Die Dachkonstruktion der Schalker Arena brach unter der Schneelast zusammen. Foto: SID Images/Firo

Der Dachschaden bei Schalke 04 wird erst im April behoben - dann soll die Arena des deutschen Vizemeisters auch für heftigere Schneefälle gewappnet sein. Bis dahin müssen Zuschauer, die unter den insgesamt 6 000 Quadratmeter großen Löchern sitzen, sich mit Regencapes vor Wind und Wetter schützen. Der Verein verteilt die Capes am Samstag, da für den Start der Königsblauen in die Rückrunde gegen den Hamburger SV (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) Regen vorhergesagt ist.

"Stand jetzt werden wir etwa Ende März die neuen Bahnen aufbringen, so dass die Arena dann etwa Mitte April wieder dicht sein wird", sagte Ulrich Dargel, technischer Leiter der Arena, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Ende Dezember hatte der Druck des Schnees zu Rissen in der Dachmembran an sieben Stellen geführt. Die für den 30. Dezember geplante Biathlon-Veranstaltung im WM-Stadion wurde abgesagt.

Der Verein wird bei der Reparatur ein anderes Material verwenden, das stabiler als das bisherige sein soll. Das Spiel gegen den HSV könnte wohl nur erneuter starker Schneefall gefährden. "Wir werden nicht einen einzigen Zuschauer gefährden", sagte Dargel. Sollten in diesem Winter noch einmal erhebliche Schneelasten auf dem Arena-Dach liegen, "dann muss ein Spiel auch einmal abgesagt werden".

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×