Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2011

13:21 Uhr

Fußball Bundesliga

Spekulationen um Dzeko-Nachfolge reißen nicht ab

Nachdem Edin Dzeko den VfL Wolfsburg verlassen hat, wird wild über seine Nachfolge spekuliert. Aktuell sind Kevin Kuranyi und Patrick Helmes die heißesten Kandidaten.

Kevin Kuranyi sollte sogar schon beim Medizincheck gewesen sein. Foto: SID Images/pixathlon SID

Kevin Kuranyi sollte sogar schon beim Medizincheck gewesen sein. Foto: SID Images/pixathlon

Die Spekulationen um den Nachfolger von Edin Dzeko beim Bundesligisten VfL Wolfsburg reißen nicht ab. Laut Medienberichten stehen momentan Ex-Nationalstürmer Kevin Kuranyi und Patrick Helmes ganz oben auf der Liste der Wölfe.

Der für Dynamo Moskau spielende Kuranyi soll am vergangenen Freitag nach Informationen der Wolfsburger Nachrichten sogar schon zum Medizincheck in Wolfsburg gewesen sein. Der Verein wies den Bericht jedoch als "Ente" zurück, auch nach SID-Informationen hat sich Kuranyi am besagten Tag in Moskau aufgehalten und wird am Dienstag ins Trainingslager nach Belek reisen.

VfL-Sprecher Gerd Voss wollte sich auch über den vom Fachmagazin kicker ins Spiel gebrachten Patrick Helmes von Bayer Leverkusen nicht äußern. "Grundsätzlich kommentieren wir keine Namen", sagte Voss dem SID. Man habe bis zum 31. Januar Zeit und wolle nichts übers Knie brechen. Der Werksklub hat durch den Verkauf des bosnischen Nationalspielers Dzeko an Manchester City geschätzte 34 Mill. Euro eingenommen. Manager Dieter Hoeneß hatte am Wochenende gesagt, man wolle im Winter ein bis zwei Spieler verpflichten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×