Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2007

13:43 Uhr

Fußball Bundesliga

Talent Khedira verlängert in Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat den Vertrag mit Talent Sami Khedira bis Endi Juni 2009 verlängert. "Die halbe Liga hat ihn gejagt. Wir sind froh, dass er sportliche Herausforderung bei uns bevorzugt", so VfB-Manager Horst Heldt.

Talent Sami Khedira bleibt dem Bundesligisten VfB Stuttgart erhalten. Der Mittelfeldspieler hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis Ende Juni 2009 verlängert. "Die halbe Liga hat ihn gejagt, namhafte Vereine wollten ihn. Wir sind froh, dass er nicht das Geld, sondern die sportliche Herausforderung bei uns bevorzugt hat", sagte VfB-Manager Horst Heldt.

Nach dem bitteren 1:4 zum Rückrundenauftakt in Nürnberg machte sich VfB-Coach Armin Veh am Montag grundsätzliche Gedanken über die zukünftige Gestaltung der Wintertrainingslager. Der VfB war wie der der FC Bayern (2:3 gegen Dortmund) und der Hamburger SV (1:1 in Bielefeld) nach dem Trainingslager in Dubai enttäuschend in die Rückrunde gestartet.

"Man sollte darüber nachdenken, ob man das nächstes Jahr noch einmal macht. Alle Teams, die wie wir in Dubai waren, sind schlecht gestartet", meinte Veh und verwies auf den erfolgreichen Auftakt von Schalke 04. Die Knappen waren in der Winterpause erneut in der Heimat geblieben.

Zwei Spiele Sperre für Tasci

Unterdessen ist Khediras Mannschaftskamerad Serdar Tasci vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen rohen Spiels mit einer Sperre von zwei Spielen belegt worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Tasci war am Samstag bei der 1:4-Niederlage beim 1. FC Nürnberg in der 59. Minute nach einem groben Foul an Javier Pinola von Schiedsrichter Herbert Fandel (Kyllburg) des Feldes verwiesen worden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×