Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2011

15:05 Uhr

Fußball Bundesliga

Tanner kündigt Ba-Verbannung auf Tribüne an

Demba Ba von 1 899 Hoffenheim muss sich nach einem neuen Verein umschauen. Bei den Kraichgauern soll Ba laut 1 899-Manager Ernst Tanner bei einem Verbleib "auf der Tribüne schmoren".

Demba Ba hat die Wahl: Transfer oder Tribüne. Foto: SID Images/Firo SID

Demba Ba hat die Wahl: Transfer oder Tribüne. Foto: SID Images/Firo

Transfer oder Tribüne: Der abwanderungswillige Stürmer Demba Ba hat bei Bundesligist 1 899 Hoffenheim keine Zukunft mehr. "Wenn kein Verein kommt, der unsere Vorstellungen erfüllen kann, dann schmort Demba halt auf der Tribüne", sagte 1 899-Manager Ernst Tanner der Bild am Sonntag und fügte an: "Wenn wir nicht wollen, kann er nicht weg und auch nicht Fußball spielen. Eine Trainingsmöglichkeit würden wir ihm aber stellen."

Auch Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hatte sich jüngst für eine harte Linie gegen Ba ausgesprochen. Der 25 Jahre alte Angreifer, der in Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2013 hat, hatte bereits in der vergangenen Woche einen Wechsel nach England erzwingen wollen und die Reise ins Trainingslager nach La Manga/Spanien verweigert.

Das erste Angebot des englischen Premier-League-Klubs West Ham United, zu dem Ba unbedingt wechseln möchte, lehnte Tanner ab. Der Tabellenletzte soll angeblich sieben Mill. Euro für Ba geboten haben. Hoffenheim fordert aber anscheinend einen zweistelligen Millionenbetrag für den Senegalesen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×