Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2006

18:02 Uhr

Fußball Bundesliga

Verletzter Kahn hofft auf schnelles Comeback

Oliver Kahn geht davon aus, dass er bereits am nächsten Bundesliga-Spieltag in Bremen wieder im Gehäuse des FC Bayern München stehen wird. Gegen Köln war eine alte Rippenverletzung erneut ausgebrochen.

Nationaltorhüter Oliver Kahn vom Rekordmeister Bayern München hofft trotz seiner erneut aufgebrochenen Rippenverletzung schon im nächsten Bundesligaspiel bei Werder Bremen wieder einsatzfähig zu sein. Der 36-Jährige war am Samstag in der Partie gegen den 1. FC Köln (2:2) erneut auf seine geprellte Rippe gefallen und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden.

Trainer Magath kritisiert Einsatz

Von Trainer Felix Magath gab es derweil Kritik an dem Torhüter. "Es wäre besser gewesen, er hätte nicht angefangen. Es macht wenig Sinn zu spielen, wenn er verletzt ist und Probleme hat", sagte Magath nach dem Spiel gegen Köln. Kahn hatte vor der Partie schmerzstillende Spritzen bekommen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×