Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2013

17:22 Uhr

Fußball Bundesliga

Volland stoppt Hoffenheimer Talfahrt

Quelle:SID

Die personelle Runderneuerung bei 1899 Hoffenheim trägt erste Früchte. Mit neuem Torhüter und drei weiteren Neuzugängen drehte der abstiegsbedrohte Club einen 0:1-Rückstand noch zum Sieg.

Kevin Volland drehte für Hoffenheim das Spiel. SID

Kevin Volland drehte für Hoffenheim das Spiel.

SinsheimMit einem Sieg gegen den SC Freiburg hat sich die abstiegsbedrohte TSG Hoffenheim am 20. Spieltag ein wenig Luft verschafft. Dank des ersten Doppelpacks von Kevin Volland (10. und 26.) schlugen die Kraichgauer im badischen Duell den Sportclub mit 2:1 (2:1). Damit feierte der Sensations-Herbstmeister von 2008 den ersten Erfolg nach neun Partien ohne Sieg.

Die Hoffenheimer bescherten ihrem Trainer Marco Kurz gleichzeitig den ersten Sieg an seiner neuen Wirkungsstätte. Der frühere Coach des 1. FC Kaiserslautern hatte zuvor insgesamt 18 Spiele ohne Erfolg an der Seitenlinie verbracht. Dagegen verpassten die Freiburger einen neuen Klubrekord, den sie mit dem siebten Auswärtsspiel ohne Niederlage in Folge aufgestellt hätten. Zudem kassierte die Mannschaft von Trainer Christian Streich, für die Max Kruse erfolgreich war (4.), die erste Pleite nach zuletzt fünf Partien ohne Niederlage.

Die 24.000 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena sahen das Debüt des ehemaligen brasilianischen Nationaltorwarts Heurelho Gomes im Hoffenheimer Dress. Der Keeper wurde als Ersatz für Wiese vom englischen Spitzenklub Tottenham Hotspur bis zum Saisonende ausgeliehen. Der frühere deutsche Nationaltorhüter Wiese, den die Hoffenheimer nach der andauernden Kritik der vergangenen Monate "aus dem Fokus" nehmen wollten, saß auf der VIP-Tribüne und soll am Sonntag wieder das Training aufnehmen.

Neben Gomes liefen drei weitere (Igor de Camargo, Eugen Polanksi, David Abraham) der insgesamt sechs Hoffenheimer Winter-Neuzugänge von Beginn an auf. Die neuen Profis haben den Klub von Mäzen Dietmar Hopp rund 10 Millionen Euro Ablöse gekostet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×