Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2007

21:17 Uhr

Die Entscheídung in der Torhüterfrage beim Bundesligisten Hamburger SV ist gefallen. Der Tabellenvorletzte setzt in der Rückrunde auf Sascha Kirschstein als Nummer zwei hinter Neuverpflichtung Frank Rost. Dies teilte Trainer Thomas Doll am Sonntag gemeinsam mit Sportchef Dietmar Beiersdorfer Schlussmann Stefan Wächter mit, der den Verein voraussichtlich verlassen wird. Während Wächters Vertrag beim HSV im Sommer ohnehin ausläuft, hatten die Hanseaten erst im Herbst mit Kirschstein bis 2011 verlängert. "Es ist natürlich keine schöne Nachricht für mich. Ich werde jetzt aber keinen Schnellschuss machen, sondern genau überlegen, was ich in der nächsten Zeit machen werde", sagte Wächter im Trainingslager des Klubs in Dubai.

Rost war in der vergangenen Woche von Schalke 04 zu den Hamburgern gewechselt und hatte dort einen Vertrag bis 30. Juni unterschrieben. Auf ihn setzt Doll im Kampf gegen den Abstieg als Stammkeeper. Sowohl Kirschstein als auch Wächter hatten in der Hinrunde nicht vollends überzeugt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×