Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2009

10:01 Uhr

Fußball Bundesliga

Wegen Invalidität: Sagnol beendet Karriere

Wegen anhaltender Achillessehnen-Probleme hat der französische Nationalspieler Willy Sagnol von Bayern München seine Karriere trotz bis 2010 laufenden Vertrages beendet.

Es geht nicht mehr: Willy Sagnol hat seine Profi-Karriere beendet. Foto: AFP SID

Es geht nicht mehr: Willy Sagnol hat seine Profi-Karriere beendet. Foto: AFP

Der französische Nationalspieler Willy Sagnol von Bayern München hat wie erwartet seine Karriere als Profi-Fußballer wegen anhaltender Schmerzen an der Achillessehne beendet. "Ich habe ein Maximum an Spezialisten konsultiert, aber ich habe mich der Einsicht beugen müssen, dass die Verletzung nicht heilbar ist", sagte der 31-Jährige beim französischen Pay-TV-Sender Canal plus.

Sagnol, dessen Vertrag beim deutschen Meister noch bis 2010 gelaufen wäre, war Anfang August 2008 an der Achillessehne operiert worden und hat seitdem nicht mehr für den FC Bayern gespielt.

Insgesamt trug der 56-malige Nationalspieler 184-mal (7 Tore) in der Bundesliga das Trikot des FC Bayern. Sagnol gehörte auch der Mannschaft an, die 2001 Champions-League- und Weltpokalsieger wurde. Zudem wurde er fünfmal deutscher Meister und viermal Pokalsieger. Sein letztes Spiel absolvierte er am 13. Juni 2008 bei der 1:4-Niederlage Frankreichs im Viertelfinale der Europameisterschaft gegen die Niederlande.

Einen Wechsel ins Management des AS Monaco, der zwischenzeitlich im Gespräch war, schloss der Vize-Weltmeister von 2006 "zu diesem Zeitpunkt" aus: "Ich habe eine Familie. Es gibt auch jetzt noch schöne Dinge, die mich erwarten."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×