Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2010

15:27 Uhr

Fußball Bundesliga

Ze Roberto muss für "Schwänzerei" wohl zahlen

HSV-Trainer Bruno Labbadia hat eine Geldstrafe für Ze Roberto angekündigt. Der Brasilianer war nicht wie abgesprochen rechtzeitig ins Trainingslager in die Türkei gereist.

Ze Roberto muss eine Geldstrafe zahlen. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Ze Roberto muss eine Geldstrafe zahlen. Foto: Bongarts/Getty Images

Ze Roberto ist nicht rechtzeitig ins Trainingslager des Bundesligisten Hamburger SV nach Belek/Türkei gereist und muss daher mit einer Geldstrafe rechnen. "Das ist leider das einzig Negative. Wir haben die Information erhalten, dass Ze nicht wie abgesprochen kommen wird. Und so etwas geht natürlich nicht!", sagte Trainer Bruno Labbadia.

Der HSV-Coach kündigte Konsequenzen für den brasilianischen Starspieler an. "Es gab klare Absprachen mit ihm und er wird sicher eine Geldstrafe bekommen. Weiter gibt es dazu jedoch nichts zu sagen. Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die Spieler, die hier vor Ort sind", sagte Labbadia. Alex Silva, Tomas Rincon und Collin Benjamin werden am Sonntagabend in Belek erwartet.

Offensiv-Star Eljero Elia flog bereits am Samstag mit, obwohl der Niederländer immer noch an einer Knöchelverletzung am linken Fuß, der im Moment noch eingegipst ist, laboriert."Dadurch sollte der Fuß zur Ruhe kommen", sagte HSV-Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk.

Im Trainingslager soll der Fuß nun weiter behandelt und der Verband am 5. oder 6. Januar abgenommen werden. "Dann sehen wir, wie Eljero belasten kann und welche Trainingseinheiten möglich sind", sagte Dierk weiter. Der HSV wird bis zum 10. Januar in Belek bleiben und in dieser Zeit zwei Testspiele absolvieren.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×