Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2017

15:36 Uhr

Fußball-Bundesligist

1. FC Köln verliert Rechtsstreit um Vereinsslogan

Der Slogan „Spürbar anders“ des 1. FC Köln ist kein geschütztes geistiges Eigentum. Das hat ein EU-Gericht in Luxemburg entschieden. Dem Spruch fehle es an Unterscheidungskraft.

Hätte der FC mit seinem Vorstoß Erfolg gehabt, wäre der Slogan geschützt gewesen und hätte von niemand anderem verwendet werden dürfen. dpa

1. FC Köln

Hätte der FC mit seinem Vorstoß Erfolg gehabt, wäre der Slogan geschützt gewesen und hätte von niemand anderem verwendet werden dürfen.

Köln/LuxemburgFußball-Bundesligist 1. FC Köln hat einen Rechtsstreit um seinen Vereinsslogan verloren. Die Sechste Kammer des Luxemburger Gerichtshofs der Europäischen Union wies eine seit dem 18. November 2014 anhängige Klage des Vereins am Mittwoch ab. Demnach ist der FC-Slogan „Spürbar anders“ kein geschütztes geistiges Eigentum. Zuerst hatte die Zeitung „Kölner Stadt-Anzeiger“ darüber berichtet.

Hätte der FC mit seinem Vorstoß Erfolg gehabt, wäre der Slogan geschützt gewesen und hätte von niemand anderem verwendet werden dürfen. Das EU-Gericht begründete seine Entscheidung mit der fehlenden Unterscheidungskraft des Spruchs. Der 1. FC Köln muss die Kosten des Verfahrens tragen.

Am Tag nach dem Urteil erklärte der Verein, er habe zwei Monate Zeit, um in eine nächste Instanz zu gehen. Darüber werde in Ruhe beraten. FC-Anwalt Gordian Hasselblatt sagte, er halte die Entscheidung für nicht überzeugend.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×