Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2006

22:39 Uhr

Die "Galaktischen" von Real Madrid und Titelverteidiger FC Liverpool haben im Achtelfinale der Champions League eine Bruchlandung erlitten. Der spanische Rekordmeister schied nach einem 0:0 im Rückspiel bei Arsenal London ebenso aus wie der englische Rekordchampion, der zu Hause gegen Benfica Lissabon 0:2 (0:1) unterlag. Real hatte das Hinspiel wie Liverpool 0:1 verloren. Neben Arsenal mit dem deutschen Nationaltorwart Jens Lehmann und Lissabon qualifizierte sich auch der französische Titelträger Olympique Lyon nach einem 4:0 (2:0) gegen den PSV Eindhoven, der im Hinspiel bereits 0:1 unterlegen war, für das Viertelfinale.

Nicht zuletzt Lehmann sorgte mit einigen guten Paraden dafür, dass Arsenal gegen die "Königlichen" nicht in Rückstand geriet. Nach dem Aus in der "Königsklasse" ist für die Madrilenen, bei denen der umstrittene brasilianische Weltmeister Ronaldo von Beginn an mitwirkte, die dritte Saison in Folge ohne Titel so gut wie perfekt. Während Madrid trauerte, feierte das in der Meisterschaft abgeschlagene Arsenal seinen dritten Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

An der berühmten Anfield Road, wo Dietmar Hamann den Anpfiff von der Bank aus erlebte, zerstörte Simao mit dem 1:0 für die Gäste in der 36. Minute die Träume der Hausherren auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Fabrizio Miccoli sorgte eine Minute vor dem Ende noch für das 2:0 der Gäste.

Lyon gegen Eindhoven ohne Mühe

Entspannt ging es auch in Lyon zu, wo die Gastgeber zur Pause durch zwei Treffer des Portugiesen Tiago (26., 45.) 2:0 in Führung lagen. Sylvain Wiltord markierte in der 71. Minute das 3:0, der Brasilianer Fred sorgte in der 90. für den Endstand. Ab der 43. Minute spielten die Franzosen in Überzahl, nachdem der niederländische Nationalspieler Phillip Cocu wegen seines zweiten harten Foulspiels die Gelb-Rote Karte erhalten hatte.

Das Viertelfinale sowie die Halbfinal-Begegnungen werden am 17. März ausgelost. Das Viertelfinale wird am 28./29. März und 4./5. April ausgetragen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×