Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2009

12:53 Uhr

Fußball Champions-League

"Königsklasse" ohne Huntelaar

Real Madrid hat sich entschieden. Lassana Diarra erhält den Vorzug vor Klaas Jan Huntelaar und wird in der K.o.-Runde der Champions League für die "Königlichen" auflaufen.

In der Zuschauerrolle: Klaas-Jan Huntelaar. Foto: AFP SID

In der Zuschauerrolle: Klaas-Jan Huntelaar. Foto: AFP

Schlechte Kunde für Klaas Jan Huntelaar: Real Madrid verzichtet in der K.o.-Runde der Champions League auf den Neuzugang von Ajax Amsterdam und hat stattdessen den Franzosen Lassana Diarra bei der Uefa gemeldet. Das gab der Europäische Fußball-Verband bekannt.

Die Uefa hatte Anfang Januar den Antrag des spanischen Rekordmeisters auf den gemeinsamen Einsatz beider Neuzugänge in der Champions League endgültig abgelehnt. In den Regularien ist festgelegt, dass nur einer der beiden Akteure in der laufenden Saison der "Königsklasse" für Real eingesetzt werden darf.

Der spanische Meister hatte den niederländischen Stürmer und den Mittelfeldspieler aus Frankreich in der Annahme verpflichtet, dass beide noch für die Champions League spielberechtigt seien. Da beide Profis jedoch bereits im Uefa-Cup gespielt haben, darf laut Regularien aber nur einer von ihnen auflaufen.

Im Achtelfinale trifft der spanische Meister auf den englischen Rekordchampion FC Liverpool.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×