Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2011

14:22 Uhr

Fußball DFB

DFB möchte Doppelbestrafung abschaffen

Rot und Elfmeter bei einer Notbremse im Strafraum? Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) setzt sich bei der Fifa für eine Abschaffung der Doppelbestrafung ein.

Der DFB fordert: lieber ermahnen als doppelt bestrafen. Foto: SID Images/Firo SID

Der DFB fordert: lieber ermahnen als doppelt bestrafen. Foto: SID Images/Firo

Eine Doppelbestrafung durch eine Rote Karte plus Elfmeter soll es nach Wunsch des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) künftig nicht mehr geben. Der Verband hat beim Weltverband Fifa einen Antrag gestellt, diese Art Bestrafung abzuschaffen. Hintergrund ist: Wer eine klare Torchance verhindert, bekommt zwingend Rot, unabhängig davon, ob das Foul außer- oder innerhalb des Strafraums begangen wurde. Im letzteren Fall gibt es Elfmeter.

Laut DFB sollte dann dem Sünder die Rote Karte erspart bleiben. Denn mit dem Elfmeter werde die klare Chance an das Team des Gefoulten zurückgegeben, sagte DFB-Schiedsrichter-Koordinator Lutz-Michael Fröhlich im ZDF.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×