Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.12.2012

21:33 Uhr

Fußball DFB-Pokal

Wolfsburg verdirbt Leverkusen Krönung der Hinrunde

Quelle:SID

Missglückte Revanche für Leverkusen: Nach der Ligapleite verlor Bayer auch im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg. In einer wenig berauschenden Partie genügten den Wölfen zwei Fehler der Gäste, um das Spiel zu drehen.

Siegtorschütze: Wolfsburgs Bas Dost. SID

Siegtorschütze: Wolfsburgs Bas Dost.

WolfsburgUngeachtet der neu aufgeflammten Trainerdiskussion ist der VfL Wolfsburg ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen und hat Bayer Leverkusen zum Ende einer ganz starken Hinrunde eine Enttäuschung beschert. Gegen den Bundesligazweiten aus dem Rheinland gewann das Team von Lorenz-Günther Köstner trotz Rückstands 2:1 (0:1) und zog erstmals seit 2008/2009 wieder in die Runde der letzten Acht ein. Fagner (31.) hatte mit einem Eigentor die Gastgeber in Rückstand gebracht, ehe Christian Träsch (77.) und Bas Dost (89.) den Erfolg noch sicherstellten.

Dennoch könnte der Sieg das letzte Spiel von Köstner auf der Bank der Niedersachsen gewesen sein. Nach Informationen der Bild-Zeitung und des Fachmagazins „Kicker“ soll der VfL an einer Verpflichtung von Bernd Schuster interessiert sein. Köstner hatte im Oktober die Nachfolge von Felix Magath angetreten und den Verein vom letzten auf den 15. Platz geführt.

Die Leverkusener kassierten vor 10.781 Zuschauern zum Abschluss des Fußball-Jahres 2012 dagegen noch einmal eine bittere Pleite. „Nur wenn wir eine Runde weiterkommen, ist es ein schönes Weihnachtsfest“, hatte Teammanager Sami Hyypiä vor der Begegnung gesagt. Immerhin hatte sich die Bayer-Elf in der Liga mit Platz zwei bereits vorzeitig beschenkt.

Bereits vor dem Anpfiff hatte Manager Klaus Allofs im Sky-Interview erneut eine klare Aussage zu Köstner verweigert. Auch einen Bericht, nachdem er sich bereits mit Schuster getroffen habe, wollte er nicht kommentieren. Der "blonde Engel" war in der Vergangenheit schon mehrmals in Wolfsburg als Trainerkandidat gehandelt worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×