Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

14:04 Uhr

Fußball DFB

Zwanziger stellt Sammer ein Ultimatum

DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Sportdirektor Matthias Sammer angesichts des Flirts mit dem HSV ein Ultimatum gestellt. Bis Freitag wolle er "eine klare Aussage", so Zwanziger.

Theo Zwanziger (h.) fordert von Matthias Sammer ein Entscheidung. Foto: SID Images/Firo SID

Theo Zwanziger (h.) fordert von Matthias Sammer ein Entscheidung. Foto: SID Images/Firo

Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), will die Hängepartie um die berufliche Zukunft von DFB-Sportdirektor Matthias Sammer rasch beenden und hat dem Ex-Nationalspieler ein Ultimatum gestellt. "Ich will am Freitag von Matthias eine klare Aussage", erklärte Zwanziger in einem kicker-Gespräch. Am Freitag trifft sich das DFB-Präsidium zu einer turnusmäßigen Sitzung in Frankfurt/Main.

Sammer hatte in den vergangenen Tagen jegliche Äußerung über einen möglichen Wechsel zum Bundesligisten Hamburger SV vermieden. Die Hanseaten haben nach eigenen Aussagen bereits mit dem Europameister von 1996 gesprochen, am Dienstag hatte sich der neugewählte HSV-Aufsichtsrat bei seiner konstituierenden Sitzung einstimmig eine Verpflichtung des 43-Jährigen ausgesprochen.

Laut DFB hat Sammer jedoch dem Verband gegenüber bislang nicht den Wunsch geäußert, vorzeitig aus seinem bis zum 30. Juni 2013 laufenden Vertrag entlassen zu werden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×