Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2006

18:51 Uhr

Fußball England

Arsenal nimmt die "Königsklasse" ins Visier

Arsenal London hat in der englischen Premier League einen Schritt Richtung Champions-League-Qualifikation gemacht. Durch den 3:0-Erfolg gegen Charlton Athletic rückten die "Gunners" in der Tabelle auf Rang fünf vor.

Nach dem erfolgreichen Einzug ins Viertelfinale der Champions League arbeitet Arsenal London nach Kräften an der neuerlichen Qualifikation für die "Königsklasse". Am 30. Spieltag der Premier League setzten sich die ´Gunners´ ungefährdet mit 3:0 gegen Charlton Athletic durch. Lokalrivale Tottenham Hotspur bleibt allerdings nach einem 2:0 bei Birmingham City auf dem wichtigen vierten Tabellenplatz, der zur Qualifikationsrunde zur Champions League berechtigt.

Unterdessen festigte Manchester United (63) auf Rang zwei hinter dem souveränen Tabellenführer FC Chelsea (75) den direkten Champions-League-Platz im Duell mit dem FC Liverpool (58). "Manu" setzte sich bei West Bromwich Albion 2:1 durch, die "Reds" mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann sind ebenso erst am Sonntag (bei Newcastle United) im Einsatz wie Chelsea mit Nationalverteidiger Robert Huth (beim FC Fulham).

Der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann durfte sich im Arsenal-Kasten vor 38 223 Zuschauern im Highbury Park über Tore des Franzosen Robert Pires (13.), Angreifer Emmanuel Adebayor aus Togo (32.) und des früheren Stuttgarter Bundesliga-Profis Alexander Hleb aus Weißrussland (49.) freuen.

In der aktuellen Champions-League-Saison sind die "Gunners" nach dem Achtelfinal-Erfolg gegen Real Madrid als einziges englisches Team noch dabei und treffen im Viertelfinale auf Italiens Rekordmeister Juventus Turin. In der Liga muss Arsenal aber um Rang vier kämpfen, neben Tottenham sind auch die Überraschungsteams Blackburn Rovers (3:2 gegen Middlesbrough/49 Punkte) und Bolton Wanderes (2:0 gegen Sunderland/48) in Reichweite. Bei Manchester United war wieder einmal Verlass auf Louis Saha. Der Franzose erzielte in der 16. und 64. Minute beide Tore.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×