Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2011

13:54 Uhr

Fußball England

Beckhams Wechsel zu Tottenham droht zu platzen

Aufgrund eines Versicherungsproblems droht der Transfer von David Beckham zum Premier-League-Klub Tottenham Hotspur nicht zustande zu kommen.

David Beckham. Foto: SID Images/pixathlon SID

David Beckham. Foto: SID Images/pixathlon

Das Comeback von Superstar David Beckham in Englands Premier League droht zu platzen. "Ich denke nicht, dass der Transfer zustande kommt. Es gibt ein großes Problem mit der Versicherung", sagte Teammanager Harry Redknapp von Tottenham Hotspur am Sonntag dem TV Sky-Sender Sports. Die Spurs hatten ein zweimonatiges Leihgeschäft mit Beckhams Klub Los Angeles Galaxy im Auge.

Redknapp hätte den 35-Jährigen, der noch bis November 2011 in Los Angeles unter Vertrag steht, gerne bis zum Beginn der Saison in der US-Profiliga MLS im März nach London geholt. Beckham könne aber gerne mit Tottenham trainieren und sich so weiter fit halten.

In den beiden vergangenen Spielzeiten hatte Becks jeweils nach Ende der US-Saison auf Leihbasis beim 17-maligen italienischen Meister AC Mailand angeheuert und dabei im vergangenen Frühjahr einen Achillessehnenriss erlitten. Für Beckham sind Engagements in Europa von Interesse, um sich für eine Rückkehr in die englische Nationalmannschaft zu empfehlen. Bislang hatte Galaxy ein erneutes Gastspiel des Superstars abgelehnt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×