Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2007

08:03 Uhr

Fußball England

Chaos regiert bei Chelsea, "Manu" gelassen

Längst ist die besinnliche Weihnachtszeit in England vorbei. Bei Premier-League-Titelverteidiger FC Chelsea ist das Chaos ausgebrochen, auch der launische FC Liverpool steht am 23. Spieltag unter erhöhtem Druck.

Während sich die Bundesliga noch im Winterschlaf befindet, läuft der Fußball-Betrieb in England auf Hochtouren. Nachdem das vergangene Wochenende ganz im Zeichen des altehrwürdigen FA-Cups stand, geht es ab heute wieder um wichtige Punkte in der Premier League.

Vor allem Titelverteidiger FC Chelsea sorgt wieder einmal für Schlagzeilen. Trainer Jose Mourinho fordert von der Vereinsführung Verstärkungen, die ihm diese nicht gewähren will. Mittlerweile gehen gar Gerüchte um, dass der Abschied des Portugiesen zum Saisonende bereits ausgemachte Sache sei. Am Samstag müssen die "Blues" allerdings zunächst gegen Abstiegskandidat Wigan Athletic drei Punkte einfahren, um den Sechs-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer Manchester United nicht anwachsen zu lassen.

Ballack überzeugt wieder nicht

Drei Monate nach seinem Schädelbruch ist Torwart Petr Cech wieder einsatzbereit, Kapitän John Terry muss dagegen wegen Rückenbeschwerden weiter aussetzen. Auch für Michael Ballack wird die Luft in London von Tag zu Tag dünner, sein schwaches FA-Cup-Spiel beim Viertligisten Wycombe Wanderers (1:1) befeuerte die Kritik am Deutschen.

Ähnlich turbulent geht es allenfalls an der Liverpooler Anfield Road zu. Dort hat sich Coach Rafa Benitez in den vergangenen Monaten durch fragwürdige Personalentscheidungen immer wieder in die Schusslinie der Anhänger manövriert. Zwar liegen die "Reds" als Tabellendritter gut im Rennen um die Champions-League-Plätze, die ersehnte Meisterschaft ist aber bereits außer Reichweite. Bei Schlusslicht FC Watford sollte ein Sieg gelingen, sonst drohen Arsenal London und die Bolton Wanderers am Rekordmeister vorbeizuziehen.

Das Team von Trainer Arsene Wenger tritt seinerseits bei den Blackburn Rovers an, Bolton empfängt Manchester City.

Larsson die erhoffte Verstärkung für "Manu"

Nur bei Manchester United ist die Stimmungslage nahezu ungetrübt. In der Premier League steht "Manu" an der Spitze, auch im FA Cup ist man durch ein 2:1 gegen Aston Villa weiterhin vertreten. Gegen den Klub aus Birmingham muss die Mannschaft von Trainer Alex Ferguson jetzt auch in der Liga antreten.

Für freudige Mienen in Old Trafford sorgt neuerdings auch Henrik Larsson. Die Leihgabe vom schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF erzielte gegen Aston Villa das erste Tor im "Manu"-Trikot und soll nun möglichst über das Saisonende hinaus in Manchester gehalten werden.

Der 23.Spieltag im Überblick:

FC Watford - FC Liverpool (Samstag, 13.45 Uhr), Manchester United - Aston Villa, West Ham United - FC Fulham, Bolton Wanderers - Manchester City, Charlton Athletic - FC Middlesbrough, Sheffield United - FC Portsmouth, FC Chelsea - Wigan Athletic (alle Samstag, 16.00 Uhr), Blackburn Rovers - Arsenal London (Samstag, 18.15 Uhr), FC Everton - FC Reading (Sonntag, 14.45 Uhr), Tottenham Hotspur - Newcastle United (Sonntag, 17.00 Uhr)

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×