Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2006

17:37 Uhr

Fußball England

Chelsea fehlt nur noch ein Zähler zum Titel

Der FC Chelsea steht in der englischen Premier League vor der Titelverteidigung. Die "Blues" siegten gegen den FC Everton mit 3:0 und benötigen noch einen Punkt. Die Treffer erzielten Lampard, Drogba und Essien.

Der FC Chelsea muss noch ein wenig auf seine Titelparty warten. Zwar gewann das Team von Öl-Milliardär Roman Abramowitsch 3:0 gegen den FC Everton, doch auch der schärfste Verfolger Manchester United kam zu einem 2:1-Erfolg bei Tottenham. Damit wahrte Chelsea (88 Punkte) zwar den Vorsprung von neun Punkten auf "Manu" (79), könnte aber in den letzten drei Spielen theoretisch noch eingeholt werden.

Daran scheint Manchesters Kapitän Gary Neville allerdings nicht mehr so recht zu glauben: "Sie sind beständig, sie machen ihren Job. Es dürfte schwer für uns werden." Am 29. April kommt es an der Stamford Bridge nun zum direkten Duell der beiden Teams. Chelsea würde schon ein Unentschieden zum vorzeitigen Titelgewinn genügen.

Am Montag bescherte Wayne Rooney United mit seinen Saisontoren 15 und 16 am frühen Nachmittag den Sieg. Ebenfalls seinen 16. Saisontreffer erzielte der englische Nationalspieler Frank Lampard für Chelsea zur Führung gegen den FC Everton. Nach der Roten Karte für Gästespieler Lee Carsley machten Didier Drogba und Michael Essien mit ihren Toren den Sack zu. "Es wird ein fantastisches Spiel in zwei Wochen", prophezeite Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson. Der deutsche Nationalspieler Robert Huth saß erneut auf der Chelsea-Bank, wurde aber nicht eingewechselt.

Zuvor hat Chelsea allerdings in Manchesters Heimstätte Old Trafford die Chance, das FA-Cup-Finale zu erreichen. Im Halbfinale trifft das Team von Trainer Jose Mourinho auf den englischen Rekordmeister FC Liverpool. Es ist das insgesamt elfte Duell zwischen den beiden Teams in den vergangenen zwei Jahren in Meisterschaft, Pokal und Champions League.

Eine schwere Knieverletzung zog sich beim 4:1-Sieg von Newcastle United bei Absteiger FC Sunderland der englische Stürmerstar Alan Shearer zu. Der 35 Jahre alte Ex-Nationalspieler humpelte in der 71. Minute mit Verdacht auf eine Bänderverletzung im Knie vom Feld.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×