Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2010

09:18 Uhr

Fußball England

Für Benitez geht es um Alles oder Nichts

Nur Siebter in der Liga, in "Königsklasse" und FA-Cup ausgeschieden: Für Trainer Rafa Benitez sieht es beim FC Liverpool nicht gut aus. Umso wichtiger wäre ein Sieg bei Stoke City.

Unter Druck: Liverpool-Coach Rafael Benitez. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Unter Druck: Liverpool-Coach Rafael Benitez. Foto: Bongarts/Getty Images

Für Trainer Rafael Benitez könnte es heute zum Auftakt des 22. Spieltags der englischen Premier League schon um seinen Job beim FC Liverpool gehen. Die "Reds" treten beim Tabellenzehnten Stoke City mit Nationalverteidiger Robert Huth (13.45 Uhr) an. Die Partie im Britannia Stadium ist für Liverpool wegweisend, in der Liga ist für den aktuellen Tabellensiebten bei schon zwölf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea und fünf Zählern auf Rang vier die Champions-League-Teilnahme akut in Gefahr. Dazu blamierte sich "Pool" unter der Woche bei der Pokalniederlage gegen Zweitligist Reading an der heimischen Anfield Road bis auf die Knochen.

Zu allem Überfluss fällt nun noch Torjäger Fernando Torres mit einer Knorpelverletzung im rechten Knie aus und muss für sechs Wochen pausieren. Neuer Hoffnungsträger für Benitez und sein Team ist der argentinische Nationalspieler Maxi Rodriguez, der am Mittwoch verpflichtet wurde.

Campbell-Comeback bei Arsenal?

Der Dreikampf um den Titel geht derweil in die nächste Runde. Auf das Top-Trio warten dabei durchweg lösbare Aufgaben gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Chelsea hat dabei mit Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack den FC Sunderland, Verfolger Manchester United zeitgleich den FC Burnley zu Gast (beide 16 Uhr). Der Dritte im Bunde, der FC Arsenal, kann derweil dem Treiben der Rivalen entspannt zuschauen, sein Spiel bei den Bolton Wanderers steigt erst am Sonntag (17 Uhr). Die "Trotters" sind allerdings ein unberechenbarer Gegner, bestreiten sie doch ihr erstes Spiel unter dem neuen Trainer Owen Coyle. Bei den "Gunners" könnte unterdessen Sol Campbell sein Comeback geben, nachdem er zuletzt schon im Reserve-Team Spielpraxis sammelte.

Doch auch hinter den offensichtlichen Titelanwärtern macht die Konkurrenz mobil: Manchester City kletterte nach zuletzt vier Siegen in Folge auf den vierten Platz. Die "Citizens" wollen ihre Serie heute (18.30 Uhr) beim FC Everton fortsetzen, um den Druck auf die ersten Drei in der Tabelle weiter zu erhöhen. Allerdings zeigten sich die "Toffees" zuletzt mit vier Spielen ohne Niederlage verbessert und schafften sich damit ein Polster zu den Abstiegsrängen zu. Bei City könnte Neuzugang und Ex-Gunner Patrick Vieira zu seinem Debüt kommen.

Der Spieltag im Überblick:

Stoke City - FC Liverpool (heute, 13.45 Uhr), FC Chelsea - FC Sunderland, Manchester United - FC Burnley, FC Portsmouth - Birmingham City, Tottenham Hotspur - Hull City, Wolverhampton Wanderers - Wigan Athletic (heute, 16 Uhr), FC Everton - Manchester City (heute, 18.30 Uhr), Aston Villa - West Ham United (Sonntag, 14.30 Uhr), Blackburn Rovers - FC Fulham (Sonntag, 16 Uhr), Bolton Wanderers - FC Arsenal (Sonntag, 17 Uhr).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×