Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

07:42 Uhr

Fußball England

"Gunners" schießen "Reds" im Ligapokal ab

Arsenal London hat einen weiteren Sieg über den FC Liverpool eingefahren. Im Viertelfinale des Ligapokals feierten die "Gunners" mit einem 6:3 den zweiten Erfolg an der Anfield Road binnen vier Tagen.

Der englische Rekordmeister FC Liverpool wird für Arsenal London zum Lieblingsgegner. Das Team des deutschen Nationaltorwarts Jens Lehmann feierte im Viertelfinale des Ligapokals mit einem 6:3 (4:1)-Triumph den zweiten Erfolg an der Anfield Road binnen vier Tagen, nachdem die Gunners bereits am vergangenen Samstag beim früheren Champions-League-Gewinner im FA-Cup mit 3:1 als Sieger vom Platz gegangen waren.

Überragender Spieler in Arsenals Mannschaft, die im Halbfinale (17. und 23. Januar) auf den Lokalrivalen Tottenham Hotspur trifft, war der vierfache Torschütze Julio Cesar Baptista. Einen fünften Treffer des Brasilianers verhinderte Liverpools Torwart Jerzy Dudek durch seine Parade im Strafstoß-Duell mit Baptista. Die weiteren Gäste-Tore erzielten Jeremie Aladiere und Song Billong.

Die heimischen "Reds" konnten nach dem zwischenzeitlichen 1: 1-Ausgleich durch Robbie Fowler und dem folgenden 1:5-Rückstand durch Tore von Steven Gerrard und Sami Hyypiä das Debakel nur bedingt in Grenzen halten.

Benitez: "Einer meiner schlimmsten Tage als Trainer"

"Das war einer meiner schlimmsten Tage als Trainer. Wir können uns nur bei unseren Fans entschuldigen. Aber als Mannschaft gewinnt man zusammen und man verliert auch zusammen. Wir müssen das Spiel so schnell wie möglich abhaken und uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren", erklärte Liverpools Teammanager Rafael Benitez. Der Spanier musste zu allem Überfluss auch noch die schweren Verletzungen seiner Stammkräfte Luis Garcia (Knie) und Mark Gonzales (Schienbein) verkraften.

Arsenal-Coach Arsene Wenger, der unter anderem Jens Lehmann sowie die früheren Bundesliga-Profis Tomas Rosicky und Alexander Hleb geschont hatte, war dagegen mit dem Auftritt seines "zweiten Anzugs" hoch zufrieden. "Die jungen Spieler haben mein Vertrauen gerechtfertigt und bewiesen, dass Arsenal in Zukunft auf sie bauen kann. Diese Spieler sind die Zukunft und das Kapital des Vereins", meinte der Franzose, der auch im Halbfinale gegen Tottenham auf die junge Garde setzen will.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×