Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

11:24 Uhr

Fußball England

"Manu" muss für Larsson tief in die Tasche greifen

Im Fall eines Verbleibs des ausgeliehenen Torjägers Henrik Larsson bei Manchester United bis zum Saisonende müssten die "Red Devils" weitere 1,2 Mill. Pfund an dessen Klub Helsingborgs IF überweisen.

Ein Engagement des schwedischen Stürmers Henrik Larsson beim englischen Premier-League-Klub Manchester United bis zum Saisonende würde die "Red Devils" 1,2 Mill. Pfund (1,8 Mill. Euro) kosten. Diese Summe müsste der Tabellenführer laut der britischen Tageszeitung Sun an Larssons Klub Helsingborgs IF überweisen. Bislang haben die "Red Devils" den 35-Jährigen lediglich bis zum 12. März ausgeliehen.

"Die genaue Summe des Transfers ist abhängig von vielen Umständen, zum Beispiel ob wir ihn im Team ersetzen müssten", sagte Helsingborgs Klub-Chef Sten-Inge Fredin. In erster Linie sei es aber eine Entscheidung von Larsson selbst, ob er in Manchester bleiben wolle. Sollte dies der Fall sein, sei man auf jeden Fall gesprächsbereit, erklärte Fredin.

Manu hatte den früheren schwedischen Nationalspieler zu Jahresbeginn überraschend unter Vertrag genommen, um seine verletzungsbedingten Probleme im Angriff zu beheben. Der Norweger Ole Gunnar Solskjaer und Alan Smith fallen für längere Zeit aus. Larsson war erst im Sommer in seine schwedische Heimat zurückgekehrt, nachdem er für Feyenoord Rotterdam, Celtic Glasgow und zuletzt für den Champions-League-Sieger FC Barcelona gespielt hatte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×